Bewertung
(20) Ø3,86
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
20 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.10.2006
gespeichert: 434 (1)*
gedruckt: 8.411 (25)*
verschickt: 60 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 27.01.2006
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Rauchfleisch (Schweinsschäufele, je größer, je saftiger)
Zwiebel(n)
Lorbeerblatt
Nelke(n)
1 TL Pfeffer, ganze schwarze Körner
1 TL Wacholderbeere(n)

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Schäufele in einen Kochtopf geben und mit Wasser gerade bedecken. Dazu die mit den Nelken und dem Lorbeerblatt gespickte Zwiebel sowie die Pfefferkörner und die zerdrückten Wacholderbeeren geben.
Den Sud ganz langsam zum Kochen bringen, er darf jedoch nur Bläschen ziehen.
Nach etwa zwei Stunden ist das Schäufele gar. Man erkennt es daran, dass sich das Fleisch vom Knochen zu lösen beginnt.
Das Fleisch aufschneiden und auf Sauerkraut anrichten.

Dazu gibt es selbstgemachten Kartoffelbrei, mit viel Butter schaumig geschlagen und mit Muskatblüte gewürzt.
Häufig wird zum Schäufele auch Kartoffelsalat serviert, der mit der heißen Schäufele-Brühe angemacht und warm gegessen wird.