Afrika
Fleisch
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Low Carb
Sommer
gekocht
ketogen
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Afrikanischer Hühnertopf

Durchschnittliche Bewertung: 4.06
bei 69 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 17.10.2006 1067 kcal



Zutaten

für
1 Huhn (küchenfertige Poularde ,ca. 1,5 kg)
125 ml Hühnerbrühe
8 Tomate(n) (ca. 750g)
150 g Erdnussbutter oder fein gemahlene Erdnüsse
2 Zucchini (ca. 200g)
Salz und Pfeffer
Rosmarin

Nährwerte pro Portion

kcal
1067
Eiweiß
70,46 g
Fett
80,30 g
Kohlenhydr.
16,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Von der Poularde die Haut abziehen, Huhn zerteilen. Hühnerteile abspülen und in einen breiten Topf legen. Die Brühe angießen und langsam zum Kochen bringen. Die Tomaten mit kochendem Wasser übergießen, enthäuten und unzerteilt zum Fleisch geben. Zugedeckt bei geringer Hitze ca. 40 Minuten köcheln.

Nach 30 Minuten Garzeit die Erdnussbutter (Erdnüsse) einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Rosmarin abschmecken.

Die Zucchini putzen, Blüten und Stengelansatz entfernen. Zucchini waschen und in kleine Würfel schneiden. 10 Minuten vor Garzeitende in den Topf geben und alles noch einmal abschmecken.

Als Beilage schmeckt körniger Langkornreis oder Couscous, ein in Wasserdampf gegarter grober Weizengrieß.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kitchenqueenforever

Es kommt immer super an, weil es echt gut schmeckt. Danke für das Rezept!

23.12.2017 13:47
Antworten
thilosmum

Hallo. Ich hab dieses Gericht bereits zweimal gemacht und jedesmal kommt es super an. Danke für dieses tolle Rezept :-)

27.07.2016 11:57
Antworten
Nimue90

Sonst steht unter Vegetarischen gerichten ja immer solch ein lustiger Spruch, wie " Hab Fleisch dazu getan, schmeckt jetzt noch besser!" Ich mach es mal anders rum. Hab das Huhn weggelassen und stattdessen Fleischersatz mit reingemacht. Hat auch super geschmeckt! ^^ *grins*

01.03.2016 23:09
Antworten
hefu230

Tolles Gericht, schon oft gemacht und eines der Lieblingsgerichte meiner Tochter

28.02.2016 09:44
Antworten
HansenWurst

hat uns gut gefallen - habe ausschließlich Schenkel verwendet Gute Grüße Dirk

12.11.2015 00:23
Antworten
Fourchette

Hallo, es hat uns geschmeckt, allerdings fand ich es ziemlich erdnusslastig. Wer kein absoluter Erdnuss-Fan ist, sollte vielleicht zunächst etwas weniger Erdnussbutter nehmen. Gruß Fourchette

03.10.2008 13:56
Antworten
7morgen

Hallo Fourchette, wenn es "afrikanisch" sein soll, muss es so "erdnussig" sein!!! Ich mag die dortigen Gerichte in dieser Art sehr (auch z.B. mit Lamm und Paprika) Aber jede/r kann das ja nach eigenem Geschmack abwandeln! LG Tamara

06.10.2008 11:29
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, haben dieses Gericht ausprobiert und wir sind begeistert! Dieses Rezept ist nur zu empfehlen!!! Als Beilage gab es bei uns Reis, da meine Lieben nicht so gerne Couscous essen. Demächst werde ich Gäste damit überraschen. Es kommt bestimmt gut an! LG Sanne

28.09.2007 16:30
Antworten
esra4

Hallo, wirklich einfach und lecker LG Sabine

03.06.2007 20:57
Antworten
rentelchen

Habe den Hühnertopf ausprobiert und bin begeistert! Ging sehr einfach und hat super geschmeckt! Hmmm.... Dazu gab's Couscous, was sehr gut passt. Unbedingt ausprobieren, auch gut für Gäste.

04.02.2007 11:51
Antworten