Backen
Europa
Fleisch
Geflügel
Gemüse
Griechenland
Hauptspeise
Kartoffeln
Paleo
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zitronenhähnchen

Die griechischen Götter müssen die Finger im Spiel gehabt haben

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 34 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 17.10.2006 707 kcal



Zutaten

für
6 Hähnchenbrustfilet(s)
Salz und Pfeffer aus der Mühle
4 Zitrone(n)
1 Knoblauchzehe(n)
125 ml Olivenöl
1 kg Kartoffel(n), mehlige (z.B. Bintje)
500 g Schalotte(n)
1 TL Thymian, getrockneter
1 Bund Basilikum oder glatte Petersilie

Nährwerte pro Portion

kcal
707
Eiweiß
59,44 g
Fett
33,53 g
Kohlenhydr.
38,03 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Hähnchenteile mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Dann auf die Fettpfanne des Backofens legen.
Die Zitrone auspressen. Den Saft (es soll gut 1/8 l sein) in einer mittelgroßen Schüssel mit Salz und Pfeffer verrühren. Die Knoblauchzehe durch die Presse dazu drücken und gut 1/8 l Olivenöl
(die gleiche Menge wie Zitronensaft) unterrühren.
Die Kartoffeln schälen, in die Zitronen-Öl-Marinade legen und darin wenden. Die Zwiebeln ebenfalls schälen.
Die Kartoffeln aus der Marinade nehmen und mit den ganzen Zwiebeln zwischen den Geflügelstücken verteilen. Die Zitronen-Öl-Marinade darüber gießen und anschließend alles mit dem gut getrockneten Thymian bestreuen.
Das Blech auf der Mittelschiene in den kalten Backofen schieben. Den Ofen auf 200 Grad heizen und alles etwa 1 Stunde backen.
Kurz vor dem Servieren das Basilikum oder die Petersilie waschen, fein hacken und darüber streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

iceblueflame

Sehr gutes Rezept...alles ist gleichzeitig fertig, bleibt absolut saftig (und dass ist bei Hühnerbrust wirklich nicht selbstverständlich) - das Ergebnis ist Klasse....habe noch Paprika und Zucchini dazugegeben. Ich denke hier kann man, je nach Lust und Laune, tausend Kombinationen ausprobieren....ein perfektes Sommergericht! Dankeschön 🤗❤️

26.08.2019 21:08
Antworten
Pannepot

Hallo, Inzwischen bereite ich dieses Rezept Regelmäßig zu und bin immer begeistert. Meine 5 Sterne habe ich schon vergeben, dafür ein Foto! LG Pannepot

21.08.2018 19:22
Antworten
Parampampoli

Schnell vorbereitet, superlecker und den Gästen und Familie schmeckts immer . Ich nehme immer Hühnchenschenkel.

13.04.2017 13:10
Antworten
Bebberle

Hallo, wir haben dieses Gericht mit Hähnchenschlegel gemacht. Im Backofen war es bei 180 Grad O/U-Hitze 1 1/2 Stunden. Es hat uns sehr gut geschmeckt. Vielen Dank für das Rezept. Schöne Grüße Bebberle

08.04.2017 19:33
Antworten
björbi123

Super lecker. Ich nehme allerdings Süßkartoffeln. Die sind dann auch ohne vorkochen fix durch.

01.03.2017 12:07
Antworten
Marion39

Hallo, gestern habe ich das Rezept ausprobiert.......und wenn ich es nicht versalzen hätte, hätte es sicher geschmeckt.......nur die Hähnchenbrust 200 grad eine Stunde ist definitiv zu lange.

08.02.2010 08:58
Antworten
AnnaLuisa12

Sehr schönes, leckeres Sommer Rezept!

16.03.2009 14:42
Antworten
dschibi

Ich nehme immer die Hähnchenbrust mit Knochen. Das Fleisch bleibt wesentlich saftiger. Ist eines unserer Lieblingsrezepte. LG Dschibi

20.03.2008 13:17
Antworten
camaju

Hallo zusammen ! Bis auf dass ich das Basilikum vergessen habe, draufzustreuen (ich Dussel) habe ich das Rezept gestern Abend zubereitet. Es war seeeehr lecker und beim nächsten Mal nehme ich noch mehr Thymian - und den dann frisch aus der Kräuterspirale. Das wird es jetzt bei uns öfter geben. Sehr gut vorzubereiten und dadurch, dass Filet genommen wird sogar im glyxischen Bereich ;-) LG und vielen Dank für das leckere Rezept. Carmen

19.07.2007 06:17
Antworten
AnitaB.

Hallo, heute gab es bei uns dieses leckere Zitronenhähnchen. Es schmeckt sehr gut und ich habe dazu noch Baguette gebacken und Tsatsiki zubereitet. Eigentlich wollte ich noch ein Foto davon machen,aber es wurde so schnell aufgegesen ,dass ich nicht mehr dazu kam. Vielleicht beim nächstenmal. LG Anita

09.04.2007 20:24
Antworten