Erdbeerlimes


Rezept speichern  Speichern

ein Muss für jede Frauenparty

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 16.10.2006



Zutaten

für
30 Zweig/e Zitronenmelisse
1 Zitrone(n) (ungespritzt)
1.500 g Zucker
1.000 ml Wasser
2.000 g Erdbeeren
70 g Limettensaft
1 Flasche Wodka

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Für den Zitronenmelissesirup den Zucker und das Wasser aufkochen. Der Zucker muss sich ganz gelöst haben. Das Zuckerwasser abkühlen lassen und die Zitronenmelisse und in Scheiben geschnittene Zitrone zugeben. Das ganze für ca. 3 Tage in den Kühlschrank.
Nach den 3 Tagen die Erdbeeren pürieren, den Limettensaft, 600 g Zitronenmelissensirup und den Wodka zugeben, alles nochmals gut verquirlen.
Den Erdbeerlimes in Flaschen umfüllen und kühl stellen.
Habe aus den Zutaten zwei 1 1/2 l Flaschen rausbekommen. Mit dem restlichen Zitronenmelissensirup kann man super Zitronenlimo herstellen, einfach Mineralwasser mit wenig Sirup mischen, fertig!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Judy50

wie lange ist das haltbar?

30.05.2015 17:25
Antworten
Garance

Es liest sich ja äußerst lecker, aber sagt mal: knallt das nicht ziemlich? Lg Garance

02.04.2011 23:02
Antworten
PettyHa

Hallo ctroidl, sehr sehr leckeres Rezept, ich hatte viel Melisse im Garten und konnte sie so sehr gut verwenden, bringt Frische in das Ganze! Ich habe 3 Flaschen á 0,7 L hergestellt, als Geschenk und "für die Familie"! Danke für's Rezept und LG PettyHa

14.06.2009 18:20
Antworten
rkangaroo

Hi ctroidl, hättest Du evtl. einen Vorschlag, was man anstatt der Zitronenmelisse nehmen könnte, oder aber kann diese ganz weggelassen werden? Gruß rkangaroo

04.07.2008 01:38
Antworten
carola111

Hallo ctroidl, habe Dein Rezept am Wochenende ausprobiert, und kann nur sagen: KÖSTLICH. Wenn man nicht aufpasst, ist die Flasche ruck zuck alle. Hatten es mit Sekt und Eis, und um die Haltbarkeit von den Flaschen brauche ich mir wohl keine Sorgen machen! LG Carola

26.06.2007 07:57
Antworten