Pudim de cha


Rezept speichern  Speichern

Teepudding

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 15.10.2006



Zutaten

für
500 ml Milch
3 EL Tee, grüner
500 g Zucker
15 Eigelb
1 Prise(n) Salz
etwas Sauce (Karamellsauce)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Zucker mit den Eiern zusammen aufschlagen und anschließend die Milch und den aufgekochten Tee einrühren. Eine Prise Salz hinzu geben. Etwas Karamellsoße in Formen gießen und die die Masse hineingeben. Im Backofen ausbacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fuxli

Muito obrigado! Dann kann's ja losgehen!

16.10.2014 20:10
Antworten
heimwerkerkönig

Hallo fuxli, zu den Antworten: 3 EL Tee heißt. Blätter ausbacken 180° mind. 45 Min. (mit Holzstäbchen auf Festigkeit prüfen). ich hoffe, geholfen zu haben lg heimwerkerkönig

16.10.2014 18:02
Antworten
fuxli

Super, endlich kann ich den Pudding auch mal Zuhause machen! Aber ich hätte da noch eine Frage... ok, zwei Fragen: Du schreibst "3 Esslöffel Tee" - meinst du damit die Blätter? Und wenn ja, in wie viel Wasser kochst du sie dann auf? Oder meinst du den schon gekochten Tee? Und wenn du schreibst, "im Backofen ausbacken" - tja, aber... bei wieviel Grad (180 oder doch lieber 200 - und Umluft?) und wie lange?

01.10.2014 13:03
Antworten
heimwerkerkönig

Hallo Herdecke, das "portugiesisch" korrekt, war ironische gemeint. In Portugal wird traditionell viel Eigelb verarbeitet. Auch bei diesem Rezept sind die 15 Eigelb notwendig, wegen der Cremigkeit. Bei der Zuckermenge kann man reduzieren, je nach Geschmack. Wenn man es nicht so süß mag, erst mal die Hälfte des Zuckers beigeben und dann nach und nach rantasten bis man den persönlichen Süpigkeitsgrad erreicht hat. lg heimwerkerkönig

25.08.2013 18:07
Antworten
herdecke

Hallo, kannst mir jetzt mal die "deutsche " Anzahl der Eier und Zuckermenge geben, bitte?

25.08.2013 08:02
Antworten
heimwerkerkönig

Hallo Herdecke, die Mengenangaben 15 EIgelb sind "portugiesisch" korrekt. Bancha ist kein Problem, gerade wenn Kinder mittessen, wegen des geringen bzw. kaum vorhandenen Teein/Koffein. lg heimwerkerkönig

25.08.2013 01:49
Antworten
herdecke

Hallo, habe ich richtig verstanden? 15 Eigelb und 500 g Zucker? Ich habe heute den Tee gekauft und wollte es verwenden. kann man es auch mit Bancha machen? tanti saluti da herdecke

24.08.2013 18:31
Antworten