Zwiebelsuppe nach Bäckerinnenart


Rezept speichern  Speichern

ohne Milch und Rahm

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 13.10.2006



Zutaten

für
200 g Brot(e), altes ( Weizenbrot )
2 Liter Rinderbrühe
200 g Zwiebel(n), gehackt
20 g Butter oder Margarine
Salz und Pfeffer
2 Knoblauchzehe(n)
Tabasco
Schnittlauch
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zwiebeln hacken, Knoblauch pressen und mit der Butter andämpfen. Brot in feine Scheiben schneiden und vierteln. Zu den Zwiebeln in die Pfanne geben und kurz mitdämpfen und mit der Bouillon ablöschen. Kurz aufkochen und auf kleinstem Feuer eine Stunde leicht köcheln lassen. Dazwischen mit dem Schwingbesen rühren, bis das Brot aufgelöst ist. Je länger, dass die Suppe kocht, desto besser im Geschmack. Evtl. Bouillon nachgießen. Sollte nicht zu dick werden.
Mit frischem, geschnittenem Schnittlauch servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

HRMatter

Hallo Surina Besten Dank für den Kommentar. Das Rezept kommt ja aus einer Bäckersfamilie. Meine Gögain macht das immer selber. Bild ist hochgeladen. LG der Schweizer Hansruedi

15.10.2006 15:31
Antworten
Surina

Hallo, eine super Resteverwertung für altes Brot, das eh keiner mehr so essen will.. Danke für den Tipp!! LG, Surina

15.10.2006 09:16
Antworten