Eintopf
Europa
Fleisch
Hauptspeise
Italien
Low Carb
Meeresfrüchte
gekocht
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Calamari in Umido

Tintenfisch im Topf

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
bei 28 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 12.10.2006 350 kcal



Zutaten

für
600 g Tintenfisch(e), küchenfertige
2 Zwiebel(n)
4 EL Olivenöl
1 kl. Dose/n Tomate(n), geschälte
100 g Oliven, gefüllte grüne
1 kl. Glas Kapern
½ Liter Fleischbrühe
1 Tasse Wein, weiß
1 TL Salz
Pfeffer
1 Prise(n) Zucker
4 Tomate(n)
1 Bund Estragon
2 Knoblauchzehe(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
350
Eiweiß
31,18 g
Fett
14,63 g
Kohlenhydr.
17,00 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die küchenfertigen Tintenfische klein schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch fein würfeln. Das Öl in einem Topf erhitzen, die Tintenfische kurz anbraten. Die Zwiebeln und den Knoblauch dazugeben, kurz mitschwitzen.
Die Tomaten durch ein Sieb in den Topf passieren. Die Oliven und die Kapern dazugeben. Mit Fleischbrühe und dem Weißwein auffüllen. Mit Salz, dem Pfeffer und dem Zucker abschmecken und zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 1 Stunde kochen lassen. Anschließend die geschälten, entkernten und in Würfel geschnittenen Tomaten dazugeben. Den gehackten Estragon unter die Soße rühren, nochmals aufkochen und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

garten-gerd

Hallo, heimwerkerkönig ! Zwar mußte ich mangels frischen ersatzweise getrockneten Estragon verwenden, hat aber auch damit sehr gut geschmeckt. Etwas weniger Brühe, etwas mehr passierte Tomaten; ansonsten habe ich alles genau nach Rezept zubereitet. Der Tintenfisch war nach 1 Std. genau so, wie er sein sollte : noch etwas Biss, aber auf keinen Fall gummimäßig, wie es bei Tintenfisch schon mal vorkommen kann. ;-) Dazu gab´s bei mir übrigens Spaghetti. War wirklich sehr lecker ! Vielen Dank für´s Rezept und liebe Grüße, Gerd

28.10.2016 21:02
Antworten
heimwerkerkönig

Hallo Gerd, freut mich, dass das Rezept gut angekommen ist. Für mich ein typisches Sommerrezep, schmeckt aber anscheindend zu jeder Jahreszeit. Prima! lg heimwerkerkönig

30.10.2016 20:31
Antworten
13kiwi

Ich bin gerade dabei zu kochen - mir kommt die Soße aber sehr flüssig vor .... Hat jemand auf die schnelle einen Tipp ;-)

25.03.2016 18:57
Antworten
Binini67

Sehr lecker mit den Kapern und dem Estragon. Vielen Dank. LG

20.02.2016 12:31
Antworten
blackhawk60

Ich habe es etwas abgewandelt: Statt frischen Tomaten stückige aus der Dose (400g bei 900g TiFi). Aus Mangel an Estragon Lorbeer. Vor allem: Keine Brühe! Meine Ansicht nach wäre es dadurch viel zu flüssig geworden. Selbst so habe ich es noch einkochen lassen. Deswegen "nur" 4 Sterne. Geschmacklich aber Top! :)

15.09.2014 10:48
Antworten
Wuschel27

Hallo, hatte erst bedenken wegen der langen Garzeit. Sehr lecker, der Tintenfisch war super zart und gar nicht zäh. LG Wuschel

09.01.2010 14:40
Antworten
heimwerkerkönig

Hallo Wuschel, freut miich, dass das Rezeot gepasst hat. (- auch im Winter) Wir essen es gerne an langen warmen Sommerabenden. Naja, ist so richtig zum reinsetzen. lg heimwerkerklönig

09.01.2010 22:51
Antworten
tig

Ein ganz wunderbares Rezept. Hat meiner Familie sehr gut geschmeckt. Und lässt sich mit Zutaten aus dem Vorrat zubereiten - bis auf den Estragon, aber der wächst bei uns im Garten hinter dem Haus. LG tig

19.07.2009 21:02
Antworten
kerstin0805

Lieber Heimwerkerkönig und alle Nachkocher! Auch dieses Rezept aus deiner Sammlung habe ich ausprobiert und es war wieder lecker, lecker, lecker! Ich hatte dafür die einfachen, mit Paprika gefüllten Oliven genommen, die fand ich nicht so toll darin. Das nächste Mal probiere ich andere drin, vielleicht in Rotwein eingelegte oder die mit Mandeln gefüllten!! Sonst nur zu empfehlen! Grüße Kerstin

25.11.2007 09:31
Antworten
Gelöschter Nutzer

Himmel!!! so was von lecker. Alle waren begeistert und so einfach in der Zubereitung. Danke für das Rezept. lg

26.02.2007 01:10
Antworten