Einfache Tzatziki - Variante


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.08
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 12.10.2006 100 kcal



Zutaten

für
500 g Joghurt, türkischen 'Süzme'
¾ Salatgurke(n)
4 Knoblauchzehe(n), geschält
1 EL Zitronensaft
2 TL Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
100
Eiweiß
5,47 g
Fett
4,83 g
Kohlenhydr.
7,93 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Den Joghurt in eine Schüssel geben (Er muss nicht mehr abgetropft werden, da er es schon ist, deswegen auch "Süzme"). Die Gurke schälen, sehr klein würfeln oder auch reiben und zu dem Joghurt geben. Die Knoblauchzehen durch eine Knoblauchpresse drücken und in den Joghurt rühren. Mit dem Salz, Pfeffer und dem Zitronensaft abschmecken. Das wars auch schon! Man kann den Tzatziki sofort servieren, jedoch schmeckt er besser, wenn er erstmal 1 Std. im Kühlschrank ziehen durfte.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bebberle

Hallo, ich habe die Gurken auch entwässert. Uns und unseren Gästen hat es sehr gut geschmeckt. Vielen Dank für das Rezept. Schöne Grüße Bebberle

12.07.2020 18:09
Antworten
küchen_zauber

Einfach,schnell, lecker. Habe aber die Gurke vorher entwässert.

09.01.2020 09:47
Antworten
chey2000

Habe 10% Joghurt von Weihenstephan genommen, den türkischen mögen wir nicht so. Sonst alles nach Rezept.Uns hat es sehr gut geschmeckt. LG Chey

09.04.2017 16:54
Antworten
diniii

Juuuuchhuuuuuu eeeendlich habe ICH ein geniessbares Tzatziki hinbekommen - einfach himmlich - ab sofort gibts bei mir kein Fertig-Tzatziki mehr - DANKE

06.09.2012 12:27
Antworten
eflip

Schnell, einfach und sehr lecker. Gab es neulich als Überraschungs-Grill-Besuch kam. Das Tzaziki kam supertoll an und wird von jetzt an öfter wiederholt. Besten Dank für die tolle Idee!!

16.08.2012 18:29
Antworten
Somar

Super lecker!!Geht ruck zuck und fertig ist das Tzatziki!! Danke für das Rezept

22.07.2010 18:14
Antworten
MiSneggi05

Also am besten man schneidet das "Fruchtfleisch" einfach raus und so gibt es keine Probleme! ;-) Liebe Grüße und guten Hunger wünsch ich! Bye Sunny

08.09.2008 15:00
Antworten
beller1

Hallo MiSneggi05, vielen Dank für Dein Rezept, was ich mir gerade in meiner DB gespeichert habe. Ich habe aber noch eine Frage dazu: müssen die Gurken nicht vorher entwässert werden? Sonst ziehen sie doch in dem Joghurt-Gemisch Wasser? Oder vertue ich mich da? Für eine Antwort wäre ich Dir dankbar, einen schönen Sonntag noch, beller1

07.09.2008 12:42
Antworten