Seelachs auf Curryreis


Rezept speichern  Speichern

Fischfilet nach serbischer Art

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (20 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 12.10.2006 362 kcal



Zutaten

für
400 g Fischfilet(s) (Seelachsfilet oder Alaska-Seelachs-Filet, frisch oder TK)
1 ½ Tasse/n Reis
3 TL Currypulver, oder nach Belieben
3 Zwiebel(n)
Tomatenketchup, nicht zu wenig
100 ml Sahne
1 Zitrone(n), davon den Saft
Salz
etwas Margarine, zum Braten
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
362
Eiweiß
23,52 g
Fett
6,79 g
Kohlenhydr.
49,83 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Reis nach Anleitung im Currywasser garen.
Währenddessen den Fisch säubern und trocken tupfen, mit der Zitrone säuern und anschließend salzen. Zwiebeln abpellen und in Ringe schneiden.

Backofen auf 200°C (Umluft) vorheizen.

Gegarten Reis in einer Auflaufform verteilen (ich fette diese vorher nicht ein) und den Fisch einschichtig darauf legen. Für 10 Minuten in den Backofen schieben.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln in der Margarine braten und die Sahne steif schlagen.

Die Zwiebeln auf dem Fisch verteilen, Ketchup darüber streichen und die Sahne in regelmäßigen Tupfen mit einem Löffel auftragen oder ebenfalls streichen.

Das ganze nochmal 15 Minuten in den Backofen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ChiefController

Nicht schlecht, aber der letzte Kick fehlt irgendwie. Außerdem sind 25 Minuten Garzeit im Ofen für den Fisch definitiv zu viel - der ist danach ziemlich trocken. Ich würde die erste Garphase komplett weglassen.

20.03.2016 14:40
Antworten
elektrikerhund

Habe heute dieses Fischrezept nachgekocht und die ganze Familie hat geschleckt. Mein Mann war anfangs skeptisch Fisch und Reis konnte er sich nicht vorstellen aber jetzt weiss er, dass es super lecker ist. Dankefür das einfache aber keckere Gericht.

20.06.2014 19:21
Antworten
WildRose07

Habe, inspiriert von den Kommentaren, das Rezept auch abgewandelt. Dem Reiswasser habe ich eine Dose Kokosmilch zugegeben, Curry dazu, was dem Reis eine ganz besondere Note gab. Den Lauch (1 1/2 Stangen), den ich in Butter angebraten habe, gab es anstelle von Zwiebeln, da eine stillende Mutter mit gegessen hat ;) Für die Soße habe ich 250 g Ketchup mit 150 g Joghurt und 100 ml Sahne verrührt, abgeschmeckt mit Salz, Pfeffer und 2 TL Sambal Oelek. Ach ja, ich habe auch 600 g Lachsfilet und 2 gr. Tassen Reis verwendet. War super lecker, alle waren begeistert... danke für das tolle Rezept!

14.05.2014 04:18
Antworten
caroleinert95

Hab das heute abend mal gekocht, weil ich alles was mit Curry und Ketchup zu tun hat, toll finde und das war auch total lecker. *_* Nur hab ich die Zwiebeln klein gehackt, mit dem Ketchup, der Sahne (Sahne zum Kochen, andere hatten wir nich und die kann man ja nicht steif schlagen..), Currypulver, Salz und Pfeffer gemischt und dann eben über den Fisch gegeben. Und ich hab noch zusätzlich zu dem Currypulver Sojasoße in den Reis gegeben. Hat auch so super leeeecker geschmeckt. :) lg caroleinert

10.04.2012 20:26
Antworten
sabaheba

Ich muß noch sagen, ich habe noch einen Becher Creme frace mit rangemacht. Schmeckt noch etwas besser. Das Rezept bekommt volle 4 Punkte! lG. sabaheba

16.02.2012 22:34
Antworten
joka07

Ich habe dieses Rezept auch ausprobiert. War nicht schlecht, aber irgendwie hat mir der Pfiff gefehlt. Trotzdem danke! Ich probiere immer gerne was aus. Liebe Grüße Joka

10.01.2008 22:01
Antworten
Hans60

Hallo Das Rezept war sehr geschmackvoll, danke. Musste nur wegen Unverträglichkeit, Anstelle von Zwiebeln , Lauch nehmen. Mit freundlichen Grüßen Hans

20.12.2007 12:58
Antworten
freches_binchen

Hallo Kerstin, hallo juax, vielen Dank für die Kommentare und die Variationen hören sich sehr sehr lecker an, ich denke, ich werde beides mal ausprobieren. Bin ja für Abwandlungen immer sehr dankbar ;-) LG Fabienne

24.10.2007 13:16
Antworten
juax

Hallo ! Habe das Rezept nun schon öfter nachgekocht , es schmeckt immer wieder gut ! Hier meine kleine Saucen - Abwandlungen : Ich nehme 250 ml Ketchup + 250 ml Cremefine zum Kochen. Diese beiden Zutaten vermenge ich dann mit reichlich Pfeffer aus der Mühle, 1 EL Sojasauce, Currypulver, Kräuter der Provence, Oregano, Schuß Milch und 3 TL Ajvar. Für dieses Rezept benutze ich ca. 600 g Fischfilet und 2 Tassen Reis. Liebe Grüsse juax

24.10.2007 09:42
Antworten
keanmy

Hallöchen, habe das Rezept heute ausprobiert und muss sagen ... mmmmh lecker. Die gesamte Family war begeistert. Ich habe in den Reis noch eine Dose Kokosmilch gegeben und kräftig mit Zitronenpfeffer gewürzt. Danke für das lecker-schmecker Rezept ;) Liebe Grüße Kerstin

17.10.2007 20:23
Antworten