Afrika
Eintopf
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
Rind
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Erdnusstopf

Afrikanischer Erdnusstopf mit Gehacktem

Durchschnittliche Bewertung: 3.76
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.10.2006



Zutaten

für
200 g Tomatenmark
4 Zwiebel(n)
8 Möhre(n)
8 Kartoffel(n)
500 g Weißkohl
350 g Erdnussbutter
2 kg Hackfleisch
2 Knoblauchzehe(n)
2 Chilischote(n), rote
Öl (Sonnenblumenöl)
Maggi
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Möhren, Kartoffeln, Weißkohl und Zwiebeln putzen und in mundgerechte Bissen schneiden.

Hackfleisch in einer Pfanne mit Sonnenblumenöl anbraten, gepressten Knoblauch dazugeben und mit Salz würzen.

Das Tomatenmark in etwas Wasser einrühren und zu dem Gehackten geben, danach etwas kochen lassen.

Die geschnittenen Möhren, Kartoffeln, Weißkohl, Zwiebeln und die Chilis (entkernt und in kleine Würfel geschnitten) zugeben und mit Wasser auffüllen, bis alles eben bedeckt ist. Kochen, bis das Gemüse gar ist, aber noch knackig.

Die Erdnussbutter einrühren und auf mittlerer Hitze kurz köcheln lassen. Mit Pfeffer und Maggi abschmecken.

Das Ganze dann mit Reis servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

esda121

Habe den Topf heute ohne Hackfleisch gekocht, dafür doppelte Menge Weißkraut. Sehr lecker! Viel Gemüse, sogar Kraut und die Kinder wollten sogar Nachschlag

11.11.2016 14:17
Antworten
Domspatzen

Hallo, als Maggi-Ersatz haben wir etwas frischen Liebstöckel und Sojasoße genommen. Das geht prima. Aber den Eintopf selbst fanden wir eher etwas unspannend. Ein bisschen Kreuzkümmel dazu hat ihm ganz gut getan. Wir werden es vielleicht mal mit Süßkartoffel probieren.

15.01.2014 12:12
Antworten
nehalenja

Hallo, habe den Erdnusstopf schon öfter mit Schweineschnitzel oder Rindfleisch gemacht. Heute habe ich das Gericht zum ersten Mal mit Hackfleisch zubereitet. Das ist auch eine sehr schmackhafte Variante. Die Chilischoten habe ich weggelassen, wir hatten keine im Haus. Dafür habe ich zum Würzen `Hot-Maggi` genommen.` Lieben Gruß!

01.10.2012 19:31
Antworten
Jette1985

Sehr sehr lecker, werde ich auf jeden Fall wieder kochen. Es ist mir zwar etwas nüchtern gewesen - aber ich hab das Maggi einfach mit auf den Tisch gestellt und selber nachgewürzt :)

25.05.2012 15:33
Antworten
elisheba77

den habe ich 2008 zur Einweihungsparty gemacht und möchte ihn mal endlich bewerten: ***** Sterne, denn superlecker!! Liebe Grüße, Elisheba

16.12.2011 22:06
Antworten
eflip

Tolle Idee und oberlecker. Obwohl ich Nörgler daheim habe, es gab absolut nichts zu meckern. Besten Dank!!!

11.03.2010 15:10
Antworten
Spätzlefee

Wir haben`s heute ausprobiert, sehr lecker. Aber das nächste mal koch ich es, wenn es etwas kühler ist-:))) Viele Grüße Angelika

21.07.2009 12:18
Antworten
thomass2313

Wir haben das Rezept schon paar mal nach gekocht und waren sehr begeistert. Ich hab auch schon mit Rotkohl und Wirsing Resten das Rezept versucht aber mit Weißkohl schmeckt es am besten, obwohl wir uns das nicht vorstellen konnten. Danke für das leckere Rezept

10.08.2007 15:41
Antworten
mutzke

Sehr lecker, ich habe allerdings statt Kartoffeln Süßkartoffeln genommen und die Chilischoten weggelassen, schmeckt auch sehr gut.

01.02.2007 20:07
Antworten
mutzke

aber die Portionen sind Riesig!!

01.02.2007 20:05
Antworten