Backen
Frühling
Gluten
Kuchen
Lactose
Sommer
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rhabarberkuchen mit Nussbaiser

macht total süchtig!

Durchschnittliche Bewertung: 4.63
bei 193 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 10.10.2006 6664 kcal



Zutaten

für
1 kg Rhabarber
150 g Haselnüsse, grob gehackte

Für den Teig:

260 g Butter oder Margarine
225 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Prise(n) Salz
4 Eigelb
375 g Mehl
6 EL Milch
¾ Pck. Backpulver

Für den Baiserbelag:

4 Eiweiß
250 g Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
6664
Eiweiß
99,52 g
Fett
344,80 g
Kohlenhydr.
778,60 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Ofen auf 200°C vorheizen. Ein Backblech mit Margarine einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen.
Rhabarber putzen und in 1/2-1cm große Stücke schneiden. Butter, Zucker, Vanillinzucker, Salz und Eigelb schaumig rühren. Mehl, Milch und Backpulver dazugeben und zu einem Teig verarbeiten. Auf dem vorbereiteten Blech verteilen (Am besten geht es, wenn man kleine Portionen überall aufs Blech setzt und mit bemehlten Fingern plattdrückt, Teig klebt sehr!)
Eiweiß mit Zucker steif schlagen. Mit Nüssen und Rhabarber vermengen und auf den Teig streichen. Ein Rand braucht nicht gelassen zu werden.
Für ca. 35 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Butzer1

Ich habe statt Nuss Mandeln genommen. Der Kuchen schmeckt genial. Danke für dieses Rezept. LG Gabi

07.06.2019 15:32
Antworten
Sterneköchin2011

Hallo, habe das halbe Rezept für eine 24er Springform genommen und wie im Rezept angegeben bei 200 Grad 35 Minuten gebacken. Der Kuchen schmeckt sehr gut, der Clou sind die gehackten Haselnüsse. Die Zuckermenge würde ich persönlich beim nächsten Mal reduzieren. LG von Sterneköchin2011

05.06.2019 16:18
Antworten
Councelor

Der allerbeste Rhabarberkuchen, den ich kenne!

11.05.2019 19:07
Antworten
möhre12

Lecker!

28.04.2019 23:01
Antworten
Biggi111

Super lecker Uuuuund dazu noch super leicht und schnell zu machen... 👍 Einfach geil.... Leider, das ist aber auch nur meckern auf hohem Niveau, ist er etwas trocken... Vielleicht mach ich das nächste mal ein paar Stachelbeeren oder Johannisbeeren mit rein... Aber er ist in schon abgespeichert und es gibt ihn bestimmt bald wieder.. 😃👍 Vielen Dank für das schöne Rezept!

28.04.2019 21:00
Antworten
c-aeffchen

Halli hallo, hab den Kuchen am Samstag (zum ersten Mal Rhabarberkuchen) gemacht und er ist super lecker geworden!!! Hab die Hälfte der Menge gemacht und es hat alles bestens geklappt und alles gestimmt!!! LG und danke c-aeffchen

30.04.2007 09:33
Antworten
Gelöschter Nutzer

Endlich ist er leichter wieder zufinden habe ihn Freitag gebacken und Samstag war wieder nichts mehr da. Ist ja auch superlecker und schnell gemacht Danke für das tolle Rezept

23.04.2007 08:30
Antworten
jesusfreak

huhu! also solang er schmeckt, wieso schlimm?? :-D ich finde ihn zwar vollkommen unverbesserlich, aber am liebsten würde ich mal ein stückchen bei dir probekosten, vielleicht können wunder geschehen *lach* es freut mich total, dass er dir schmeckt!! wobei haselnüsse einen einfach genialen geschmeck geben!!! :P liebe grüße, annika

20.04.2007 20:04
Antworten
Helga-FR

Hallo Jesusfreak gerade habe ich ein Stück von "Deinem" Rhabarberkuchen gegessen. Einfach total lecker. Ein kleines bisschen habe ich an dem Rezept verändert.......habe ein Päckchen Vanillepuddingpulver mit dem Mehl auf 375g aufgefüllt. Den Rhabarber habe ich vorher mit Zucker ca. 1/2 Stunde ziehen lassen und den Saft, statt der Milch, für den Teig genommen. Und statt Haselnüsse habe ich Mandeln genommen. Ich hoffe, das ist nicht schlimm? Vielen Dank für Dein Rezept Helga

20.04.2007 15:25
Antworten
HeikeA

Oh Klasse! Das super Rezept ist nun auch freigestellt. Habe es nun schon ein paar Mal gebacken (aus dem Forum) und ist immer wieder gut. Zum Rhabarber passen geschmacklich auch sehr gut Cashewnuesse und mit Aepfeln habe ich den Kuchen auch schon gebacken. Danke fuer ein tolles Rezept Jesusfreak LG Heike

17.10.2006 06:55
Antworten