Vegetarisch
Backen
Gemüse
Hauptspeise
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Buchweizen - Schafskäse - Bratlinge

Durchschnittliche Bewertung: 4.05
bei 40 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 10.10.2006



Zutaten

für
250 g Buchweizen, geschrotet
1 Liter Gemüsebrühe
2 große Karotte(n)
1 Paprikaschote(n), rote
1 Bund Schnittlauch
1 Zwiebel(n)
250 g Schafskäse
2 Ei(er)
4 EL Semmelbrösel
1 TL Curry
2 TL Paprikapulver, scharf
1 TL Paprikapulver, mild
Pfeffer, Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Buchweizenschrot in 1 l kochende Gemüsebrühe geben, aufkochen lassen. Herdplatte ausschalten und Buchweizen bis zum völligen Erkalten ausquellen lassen, dabei ab und zu umrühren. Ich gab dabei keinen Deckel auf den Topf.
Geschälte Karotten grob raffeln, Paprika und Zwiebel in kleine Würfel, Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden.
Gemüse, Eier, Semmelbrösel und Gewürze zum Buchweizen geben und gut untermengen. Schafskäse zerbröselt zugeben und nochmals abschmecken. Dabei vorsichtig sein bei der Salzzugabe, da der Schafskäse durch die Lake schon Salz abgibt.
Backofen auf 200° vorheizen. Aus der Teigmasse 20 Bällchen formen, diese platt drücken, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 40-45 Minuten backen.

In der Zwischenzeit kann man einen knackigen, bunten Salat richten. Hervorragend schmeckt auch eine einfache Tomatensoße mit vielen frischen Kräutern dazu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LenArt

Hab eine Hälfte der Küchle in der Pfanne gebraten, die andere im Backofen gemacht. Die aus der Pfanne sind definitiv besser! Rezept ist gespeichert!

18.08.2017 14:43
Antworten
LenArt

Lecker! Hab meinen Buchweizen zu Mehl verarbeitet und statt Eiern eine Leinsamen-Wasser-Mischung (1:3) benutzt. Der Teig war erst sehr flüssig und klebrig, weshalb ich viel mehr Semmelbrösel verwendet habe

18.08.2017 14:35
Antworten
Louise_Odier

Danke für das Rezept, es ist wirklich eine rundum gesunde Mischung. Im Backofen fand ich die Bratlinge aber doch etwas trocken von außen, innen recht weich. Werde noch etwas an dem Rezept experimentieren, vielleicht doch mal in der Pfanne braten.

05.05.2015 13:02
Antworten
schwarzesschaaf

Vielen Dank für dieses leckere Rezept! Perfekt gewürzt und einfach zu machen. Innen saftig, außen knusprig. Hab allerdings die Hälfte der Zeit auf Umluft gestellt bei 180 C. Anstelle von Semmelbröseln kam bei mir Buchweizen- und Sojamehl dazu. Den Schafskäse hätte man tatsächlich weglassen können, da man ihn durch die Gewürze wirklich nicht herausgeschmeckt hat. LG

13.04.2014 17:15
Antworten
Schwarzwälder79

Super lecker ;)) hab noch Frühlingszwiebeln zugegeben und ein Teil im Ofen und einen in der Pfanne gemacht. Beide haben sensationell gut geschmeckt. Danke fürs posten.

28.03.2014 20:30
Antworten
annezade

Hallo hab es heute nachgekocht war in ordnung. Gruss Selmi

05.01.2007 19:39
Antworten
Nabil2

Hallo Chef-Koch, bei diesem Rezept laeuft uns auch hier in Kairo das Wasser im Mund zusammen. Lecker, lecker, lecker

04.01.2007 21:07
Antworten
bridget11

Hallo Tikus, Dein Rezept habe ich heute zubereitet und es hat uns sehr gut geschmeckt. Vielen Dank für das tolle Rezept. LG Bridget

03.01.2007 22:26
Antworten
RuC

Das hört sich nicht nur gut an, es ist oberlecker! Vielen Dank für das schöne Rezept! Gruß RuC

02.01.2007 17:40
Antworten
Bam-bina

Ohh, das hört sich gut an, ich habe schon oft Grünkernklopse mit Käse gemacht, aber das ist auch eine gute Idee. Ich werde berichten ;ö) Grüße Bina

29.12.2006 19:33
Antworten