Möhrchenpfanne Schneller Hase


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Schnelles Gericht für Kinder (groß und klein)

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
 (306 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 09.10.2006 709 kcal



Zutaten

für
300 g Hähnchenbrustfilet(s)
4 m.-große Möhre(n)
3 EL Crème fraîche
1 EL Petersilie, gehackte
200 g Nudeln (Sorte nach Wahl)
1 EL Öl
Salz und Pfeffer
50 ml Orangensaft
Korianderpulver
Currypulver

Nährwerte pro Portion

kcal
709
Eiweiß
50,41 g
Fett
17,05 g
Kohlenhydr.
86,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Hähnchenbrustfilet waschen, abtupfen und in mundgerechte Stücke schneiden, salzen/pfeffern und in dem Öl schön goldbraun anbraten.

In der Zwischenzeit die Möhren waschen, putzen und raspeln. Nun das Fleisch mit den Gewürzen bestäuben (Curry, Koriander) und mit dem Orangensaft ablöschen, die Möhren hinzugeben und unter Rühren einige Minuten garen lassen.

Die Creme fraiche mit der Petersilie verrühren.

Die gekochten Nudeln mit dem Fleisch verrühren, dann die Creme fraiche unterheben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Christine-v-Storch

Hi, Das Rezept liest sich interessant und schmeckt interessant (die Zusammenstellung hatte ich vorher nie) fast so Explosion von Geschmack... Einfach geil... Hab nur aufgrund der Kommentare Möhre in kleine Stücke geschnitten und extra vorgekocht ca 7min, Hähnchen mag ich immer mariniert mit Sojasauße... Sonst nach Rezept... Vielen Dank für das Teilen des Rezepte lg PS :5 *

05.01.2023 20:54
Antworten
Faithi

Ganz schön viel Arbeit für 8 Personen die Möhrchen zu raspeln, aber das hat sich definitiv gelohnt! Koriander habe ich weggelassen, da ich den nicht mag. 5 🌟

22.09.2022 17:23
Antworten
Blubb0rfischchen

Freut mich, dass es geschmeckt hat :)

23.09.2022 17:59
Antworten
frida2010

Hallo Blubb0rfischchen, auf der Suche nach einem schnellen, leckeren Rezept, um übrig gebliebene Karotten zu verarbeiten, bin ich auf dieses Gericht gestoßen. Hier stimmt wirklich alles! Menge, Gewürze, "Untertitel"... Sogar die Nährwerte sind angegeben. Dafür gibt es von mir 5*****. Vielen Dank für das Rezept! Gruß frida2010

16.04.2022 07:31
Antworten
bijou1966

Hallo, ich habe die Möhren mit dem Spiralschneider geschnitten. Dann sind sie auch ganz dünn und garen schnell. Es hat wirklich gut geschmeckt. Ich habe allerdings mehr Orangensaft und Creme Fraiche genommen. Die angegebenen Mengen fand ich zu wenig. Wir mögen halt gerne Sauce. Viele Grüße Bijou.... 🤗

06.03.2022 09:35
Antworten
amy76

Hey, vielen Dank für das leckere und schnelle Rezept. Besonders der Koriander macht das Ganze sehr schmackhaft und man kann es am nächsten Tag super aufwärmen!

25.10.2008 15:30
Antworten
Gelöschter Nutzer

Mmhhhhhh!!!! Auch von mir 4 Sterne! War superlecker! Habe auch etwas abgewandelt und statt Creme fraiche etwas saure Sahne und ein Schlückchen Kondenzmilch untergerührt. Sogar Göga war voll des Lobes- und das will schon was heißen. *grins* Wird hiermit feierlich in unsere Familienrezeptesammlung aufgenommen. Danke!!

21.07.2008 13:44
Antworten
hanflo0103

Ich bin begeistert. Ich habe dieses Gericht heute Mittag zubereitet für meinen Liebsten, der eigentlich nur das Traditionelle mag und meine beiden Kinder, anderthalb und zweieinhalb Jahre alt. Alle haben es gegessen! Vor allem der Kleine :-) und der Papa. Das hat mich sehr erstaunt, da die Würzung eher exotisch ist. Ich hatte es leicht abgewandelt: - Hatte keinen O- Saft, aber Apfelsaft. - Statt Crem fraiche hatte ich eine fettreduzierte Bechamelsauce - Ich habe noch eine Prise Ingwer drangegeben, dadurch bekam es eine leicht scharfe Note- fantastisch - Statt Nudeln habe ich Gnocci gekocht. Die können die Kinder gut essen. Alles in Allem ein perfektes Essen. Die Möhren hatten noch Biss, somit waren nicht alle Vitamine herausgekocht. UNd die Würzung war mal was ganz anderes. Ich hab gleich Lust bekommen, es abgewandelt immer wieder zu kochen. Könnte mir statt Huhn ein festes Fischfilet (z.B. Pangasius) vorstellen und Mangostreifen, die zum Schluss mit warm gemacht werden. 5 Sterne von mir!

15.08.2007 12:27
Antworten
Blubb0rfischchen

Hallo, es freut mich sehr das dir das Gericht so zusagt :-) Deine Variante klingt auch sehr gut, vor allem die Abwandlung mit Fisch ist interessant. Lieben Dank für die Anregung :-) Lg Jenni

22.08.2007 14:55
Antworten
Sweetkathi01

Sehr leicht zu kochen, kaum Aufwand meiner Meinung nach und meinem Sohn und mir hat es sehr gut geschmeckt! 4 Sterne dafür!! ;-)

15.03.2007 08:51
Antworten