Möhrchenpfanne Schneller Hase


Rezept speichern  Speichern

Schnelles Gericht für Kinder (groß und klein)

Durchschnittliche Bewertung: 4.26
 (273 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 09.10.2006 709 kcal



Zutaten

für
300 g Hähnchenbrustfilet(s)
4 m.-große Möhre(n)
3 EL Crème fraîche
1 EL Petersilie, gehackte
200 g Nudeln, (nach Wahl)
1 EL Öl
Salz und Pfeffer
50 ml Orangensaft
Koriander
Curry

Nährwerte pro Portion

kcal
709
Eiweiß
50,41 g
Fett
17,05 g
Kohlenhydr.
86,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Hähnchenbrustfilet waschen, abtupfen und in mundgerechte Stücke schneiden, salzen/pfeffern und in dem Öl schön goldbraun anbraten.

In der Zwischenzeit die Möhren waschen, putzen und raspeln. Nun das Fleisch mit den Gewürzen bestäuben (Curry, Koriander) und mit dem O-Saft ablöschen, die Möhren hinzugeben und unter Rühren einige Minuten garen lassen.

Die Creme fraiche mit der Petersilie verrühren.

Die gekochten Nudeln mit dem Fleisch verrühren, dann die Creme fraiche unterheben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KalleM58

Schmeckt sehr gut und ist relativ schnell zubereitet. Habe den Orangensaft durch Karottensaft ersetzt und noch Erbsen zugegeben.

23.07.2020 18:30
Antworten
mrxxxtrinity

Voll lecker. Da ich noch selbst gemachte Kräuterbutter hatte, habe ich mit dieser die Hähnchenteile angebraten.

25.06.2020 00:18
Antworten
mrsmurphy79

Danke für das schnelle und einfache Rezept! Hier kam es sehr durchwachsen an. Kind (groß) "Ih nee das ess ich nicht." (Ist halt was neues und dann noch 'fremde' Nudeln (gab Penne)), Mann: "Sieht gut aus, aber die Möhren machen das wieder so gesund." (Fleich ist sein Gemüse), Baby: "Wie ich soll was essen?", naja da teste ich nochmal. Wenn Zähne kommen ist's mit Essen nicht so weit her. Und ich fand es sehr lecker. Bei mir war es im umgekehrten Verhältnis zum Mann. Zu viel Fleisch zu wenig Gemüse ^^ Im Großen und Ganzen habe ich das Rezept so übernommen, statt Creme Fraiche aber Creme vega (Milchallergiker dabei) und statt Huhn Pute (aus persönlichen Geschmacksgründen). Von mir gibt es 4 Sterne für das Rezept. Das wird es bestimmt öfter mal geben, auch wenn es dann evtl. nur für mich ist. Dann vermutlich vegetarisch, da ich auf Fleisch auch gut verzichten kann. :)

30.05.2020 22:51
Antworten
Darwin-NT

Hallo, ein tolles Rezept und dazu noch sehr lecker. Auch noch schnell gemacht, was will man mehr?! Uns hat es sehr gut geschmeckt, ich habe nur noch eine handvoll Erbsen dazu getan, die mussten weg. Wird es ganz sicher öfter geben und auch mal mit anderen Gemüsesorten (will es auch mal mit Spargel und Kohlrabi testen). Vielen Dank für das Rezept Gruß Darwin-NT

20.04.2020 11:14
Antworten
aleinad

Diese Gericht ist einfach , aber super lecker. Ich habe nichts geändert und bin so zufrieden gewesen.

11.02.2020 18:04
Antworten
amy76

Hey, vielen Dank für das leckere und schnelle Rezept. Besonders der Koriander macht das Ganze sehr schmackhaft und man kann es am nächsten Tag super aufwärmen!

25.10.2008 15:30
Antworten
Gelöschter Nutzer

Mmhhhhhh!!!! Auch von mir 4 Sterne! War superlecker! Habe auch etwas abgewandelt und statt Creme fraiche etwas saure Sahne und ein Schlückchen Kondenzmilch untergerührt. Sogar Göga war voll des Lobes- und das will schon was heißen. *grins* Wird hiermit feierlich in unsere Familienrezeptesammlung aufgenommen. Danke!!

21.07.2008 13:44
Antworten
hanflo0103

Ich bin begeistert. Ich habe dieses Gericht heute Mittag zubereitet für meinen Liebsten, der eigentlich nur das Traditionelle mag und meine beiden Kinder, anderthalb und zweieinhalb Jahre alt. Alle haben es gegessen! Vor allem der Kleine :-) und der Papa. Das hat mich sehr erstaunt, da die Würzung eher exotisch ist. Ich hatte es leicht abgewandelt: - Hatte keinen O- Saft, aber Apfelsaft. - Statt Crem fraiche hatte ich eine fettreduzierte Bechamelsauce - Ich habe noch eine Prise Ingwer drangegeben, dadurch bekam es eine leicht scharfe Note- fantastisch - Statt Nudeln habe ich Gnocci gekocht. Die können die Kinder gut essen. Alles in Allem ein perfektes Essen. Die Möhren hatten noch Biss, somit waren nicht alle Vitamine herausgekocht. UNd die Würzung war mal was ganz anderes. Ich hab gleich Lust bekommen, es abgewandelt immer wieder zu kochen. Könnte mir statt Huhn ein festes Fischfilet (z.B. Pangasius) vorstellen und Mangostreifen, die zum Schluss mit warm gemacht werden. 5 Sterne von mir!

15.08.2007 12:27
Antworten
Blubb0rfischchen

Hallo, es freut mich sehr das dir das Gericht so zusagt :-) Deine Variante klingt auch sehr gut, vor allem die Abwandlung mit Fisch ist interessant. Lieben Dank für die Anregung :-) Lg Jenni

22.08.2007 14:55
Antworten
Sweetkathi01

Sehr leicht zu kochen, kaum Aufwand meiner Meinung nach und meinem Sohn und mir hat es sehr gut geschmeckt! 4 Sterne dafür!! ;-)

15.03.2007 08:51
Antworten