Auflauf
Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Lactose
Low Carb
Rind
Türkei
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lahana Firinda

Weißkohlauflauf

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
bei 23 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 09.10.2006 953 kcal



Zutaten

für
1 Weißkohl
2 Zwiebel(n)
300 g Hackfleisch (Rind)
6 EL Butter
2 TL Paprikapulver
¼ Liter Fleischbrühe
3 EL Tomatenmark
200 g Käse (Gouda), geriebener
3 Ei(er)
¼ Liter Milch
Salz und Pfeffer
Butter für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
953
Eiweiß
41,03 g
Fett
77,42 g
Kohlenhydr.
24,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Vom Weißkohl die äußeren Blätter entfernen. Den Weißkohl vierteln und den Strunk entfernen. Den Weißkohl waschen und in fingerdicke Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen und feinhacken.

Die Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Das Hackfleisch zufügen und darin 5 Min. anbraten. Weißkohl, Salz, Pfeffer und Paprikapulver hinzufügen. Die Fleischbrühe mit dem Tomatenmark verrühren und zur Hackfleisch-Kohlmasse geben. Alles zusammen etwa 30 Min. dünsten.

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Dann die Kohlmischung in eine gebutterte Auflaufform geben. Den geriebenen Käse darüber streuen. Die Eier 2 Min. lang verquirlen, dann die Milch und etwas Salz zufügen. Alles gründlich verrühren.
Diese Mischung über den Auflauf gießen und alles zusammen im Backofen etwa 35 Min. lang backen.

Dazu Fladenbrot reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

UL0308

Sehr lecker, habe mehr Flüssigkeit gebraucht und auch 500 g Hack genommen, liegt wahrscheinlich daran dass der Kohlkopf größer war. Gibt es auf jedenfalls wieder.

20.06.2018 22:23
Antworten
dielaukili

Super lecker und gut auch zum Vorkochen geeignet. Kleineren 1/2 Kohlkopf genommen, Hack extra zubereitet und mit Kraut geschichtet, Milch-Sahnemix und bissle Chili verwendet. Gibts bestimmt wieder!! Photo wird hochgeladen.

24.01.2018 18:00
Antworten
cawdk

Das Rezept ist wirklich SO lecker, ich mache das jetzt ein Mal pro Woche. Es lässt sich auch super aufbewahren und aufwärmen, schmeckt fast noch besser. Ich hatte auch 500 grad Hack wie in einem anderen Kommentar erwähnt und nur einen halben Kohl, da er recht groß was. Und Sahne statt Milch. 5*****

28.11.2017 16:20
Antworten
Ela2809

Das ist ein wirklich sehr leckeres Rezept und gibt es bei uns zur Kohlzeit regelmäßig.Ich nehme so ca. 500 Weißkohl.Ich gebe außerdem noch rote Parika dazu,die ich vorher im Ofen kurz anschmore.Ich gebe sie dann kleingeschnitten dazu,wenn das Gemüse in die Auflaufform kommt.Als Beilage gibt es bei uns einfach nur ein frisches Baguette oder mal Röstis,aber viel braucht es nicht,da es doch sättigend ist,was aber gut ist.Kann man auch nach 2 Tagen noch super essen,schmeckt dann noch fast besser,weil es dann gut durchgezogen ist.

11.03.2017 09:59
Antworten
Hüftgold78

Uns hat der Auflauf sehr gut geschmeckt. Haben allerdings einige Änderungen vorgenommen (hatten keinen Gouda-nur Edamer, 500gr. Hack) und vor allem stärker gewürzt- je 1 TL Kreuzkümmel und gem. Chili dazu. Bei uns war sehr viel Flüssigkeit in der Form, hatten das Gericht auch 45 Minuten im Ofen gelassen deswegen. Das nächste Mal würde ich den Kohl auch feiner schneiden, ansonsten hat es beim ersten mal gleich gepasst. Fladenbrot passt gut dazu, aber Kartoffeln sind auch eine Überlegung wert

30.10.2016 19:37
Antworten
cyberlord

Ich habe gestern das Rezept ausprobiert und es hat mir und meinem Sohn sehr gut geschmeckt.Hatte noch kleingeschittenen roten Paprika mit angeschmort.Nächstesmal will ich auch eine indische Variante mit Sahne,Curry,Chilli,Korkuma probieren.Könnte mir vorstellen,dass das auch gut schmeckt.Ich habe noch jede Menge Gewürze aus Indien,die ich aus einem Urlaub mitgebracht habe. Als Dank für das gute Rezept,habe ich ein Foto hochgeladen.

21.11.2011 19:03
Antworten
Vianne71

So mögen wir das seit 20 Jahren... Viel leckerer als es sich liest!

20.10.2011 17:42
Antworten
Tinchen37

Ich wäre nie auf die Idee gekommen, Weißkohl so zu zubereiten. Es war einfach perfekt und bekommt 5 STerne von mir. Wir hatten noch Nudeln dazu, die hätte ich mir sparen können, das Gericht kann man prima ohne Beilage essen. lg tinchen

09.03.2011 13:38
Antworten
JellyBelly123

Habe das Rezept heute Mittag ausprobiert. Es war sehr lecker und hat auch den Kleinen gut geschmeckt. Machen wir bestimmt mal wieder! Hatte allerdings keinen Gouda da und habe Gruyère genommen. Gibt dem Gericht natürlich eine andere Note, aber wie gesagt: sehr lecker! Danke!

01.02.2007 18:29
Antworten
Biene63

Ich habe das Rezept gestern ausprobiert und hätte nicht gedacht das es so lecker schmeckt. Statt der Milch habe ich Sahne genommen und etwas mehr Hack(500g). Im großen und ganzen kann man es gut weiterempfehlen!

16.11.2006 13:05
Antworten