Bewertung
(7) Ø3,89
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
7 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 09.10.2006
gespeichert: 261 (2)*
gedruckt: 2.454 (8)*
verschickt: 18 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 15.01.2006
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1000 g Rindfleisch (Schulter, Hüfte oder Keule), gewürfeltes
Zwiebel(n), in dünne Scheiben geschnitten
4 EL Öl oder ca. 50 g Butter
2 TL Mehl
Knoblauchzehe(n)
 n. B. Rotwein (Burgunder)
100 g Speck, magerer, gewürfelter
3 EL Kräuter (Petersilie, Estragon, Thymian), gehackte
15  Zwiebel(n) (Perlzwiebeln)
250 g Champignons
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden, mit dem in Würfel geschnitten Fleisch in erhitztem Öl bzw. erhitzter Butter anbraten. Mit dem Mehl stäuben und ca 2 Min. weiterrösten. Knoblauch dazu geben und mit soviel Rotwein aufgießen, dass das Fleisch gerade bedeckt ist.

Den gewürfelten Speck in einer Pfanne leicht bräunen und mit den Kräutern zum Fleisch in den Kochtopf geben, der gut verschlossen werden sollte. Bei schwacher Hitze 2 - 3 Stunden gar schmoren lassen. Die Sauce durch ein feines Sieb gießen und mit den Fleischstücken zurück in den Topf geben.

Dann die Perlzwiebeln hinzu geben und ca. 15 Min. weiter schmoren lassen. Anschließend die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Beifügen und nochmals eine Viertelstunde leicht kochen. Deckel auf den Topf legen und auch nicht vorher abnehmen.

Den Burgunder Topf im Topf bei Tisch servieren, dazu frisches Weißbrot oder Baguette servieren.

Hinweis: Der Burgunder Topf steht und fällt mit der Qualität des Weines.