Falafel - Muffins


Rezept speichern  Speichern

pikanter Snack mit Kichererbsen

Durchschnittliche Bewertung: 3.64
 (31 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 09.10.2006



Zutaten

für
200 g Mehl (Type 405)
1 Pck. Backpulver
1 TL Salz
1 EL Sesampaste / Tahin, ungesalzen (gehäufte EL)
1 Dose Kichererbsen, abgetropfte, 250 g
4 EL Wasser
2 Ei(er)
100 ml Olivenöl
3 EL Ajvar, mild
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
½ TL Zimt
1 TL Gewürzpaste (Harissa), scharfe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Backofen auf 180°C vorheizen. 12 er Muffinform einfetten und kalt stellen.

Mehl mit Backpulver und Salz mischen. Kichererbsen mit Wasser pürieren. Das Püree mit Eiern, Olivenöl, Tahin, Ajvar, Kreuzkümmel, Zimt und Harissa verrühren. Die Mehlmischung nur kurz unterrühren, bis alles gerade eben vermengt ist. Den Teig in die Mulden des Muffinbleches füllen.

Auf der mittleren Schiebeleiste ca. 15-20 Min. backen. Ca. 5 Min. im Blech ruhen lassen, dann herausnehmen und erkalten lassen.

Dazu passt z. B. ein knackiger Salat mit Tomaten, Gurken mit Joghurtdressing.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jottuelle.86

Super Rezept! Ich habe noch frische Petersilie und Koriander in den Teig gemischt und mit Aioli-Quark und Tomaten dekoriert - s. Fotos. Köstlich!

19.09.2019 11:16
Antworten
honig-tine

Danke für das leckere Rezept! Kam beim Picknick sehr gut an. Zusammen mit Guacamole und Gemüsesticks ein toller Snack. Ich hab anstatt der zwei Eier Leinsamen verwendet: 2 EL Leinsamen und 4 EL Wasser extra, plus noch ein bisschen mehr damit der Teig etwas flüssiger wird. Mit Dinkelvollkornmehl hat es super geklappt.

04.08.2018 09:27
Antworten
mausi-für-5

Die Muffins schmecken richtig gut, wobei sie frisch aus dem Ofen um einiges besser waren, als abgekühlt. Ich musste sie für eine Feier aber schon einen Tag vorher backen, das war dann zwar noch okay, aber frisch bleibt frisch (zumindest bei diesen Muffins). Ich habe mich an einige Kommentaren orientiert und noch Zwiebeln, Knoblauch, Petersilie und Zitrone zugegeben und auch noch einen Rest (ca. 100 g) Hirtenkäse in ganz kleinen Würfeln zugefügt. Als die Muffins aus dem Ofen kamen, konnte ich mich fast nicht mehr zurückhalten und habe immer wieder zugelangt. Einfach nur lecker! Die Meinungen gingen dann bei der Party aber weit auseinander. Die einen waren total begeistert und die anderen meinten, dass es diese kleinen Teile nicht unbedingt nochmal geben muss. Aus meiner Sicht aber ein dickes Dankeschön für dieses Rezept.

11.07.2018 19:13
Antworten
Tischaa

Habe kein Tahin bekommen, also hab ich einfach 1EL Sesam mit den Kichererbsen püriert. Leider fehlt mir der rechte 'Pfiff' - das nächste mal werd ich wohl etwas mehr Harissa zufügen. Kommt auf jeden Fall in die Sammlung! LG Tischaa

18.02.2015 20:01
Antworten
Quietschcat

Lecker, die gibt es wieder!

19.03.2014 11:42
Antworten
Gelöschter Nutzer

Habe gestern mal das Rezept nachgebacken; war ganz lecker, aber richtig Falafel schmeckt doch etwas anders - deswegen aber nicht schlechter. Habe einige Fotos gemacht und stelle sie mal ein... Lg Kladiku

07.09.2008 11:02
Antworten
eggsbertchen

Ajvar ist ein Paprika- oder Paprika-Auberginenmus. Gibt es fertig im Glas zu kaufen, in den meisten Supermärkten bei den Saucen, Pestos usw. zu finden, ist meistens von orange-rötlicher Farbe.

18.07.2007 16:10
Antworten
tiffntaffn

Hmmm, das ist ja was leckeres! Aber wieso soll man die Muffins eigentlich abkühlen lassen? Ich finde, herzhafte Muffins schmecken warm immer am besten. Die Hälfte haben wir jedenfalls direkt aufgefuttert, und nachher mach ich noch einen Salat mit Tomaten und Feta dazu. Danke für das Rezept! LG tiffntaffn

11.05.2007 19:26
Antworten
Nutellasucht

Weiß jemand, was Ajvar ist?

13.07.2007 17:39
Antworten
Llanera

Ja, Google zum Beispiel.

26.08.2014 13:12
Antworten