Jambalaya


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept aus New Orleans

Durchschnittliche Bewertung: 4.07
 (28 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 09.10.2006



Zutaten

für
½ kg Hähnchenbrustfilet(s), in Würfel geschnitten
10 cm Wurst, scharf, gewürfelt
1 Paprikaschote(n), gewürfelt
3 Knoblauchzehe(n), gehackt
1 Dose/n Tomate(n)
½ TL Chilischote(n), getrocknete, zerbröselt
½ TL Pfeffer
1 TL Salz
½ TL Tabasco
2 TL Worcestershiresauce
1 Glas Reis
2 Glas Hühnerbrühe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
In einem Topf Öl erhitzen und Hähnchen und Wurst anbraten. Dazu Zwiebel, Knoblauch, Paprikaschote, Chilischote, Gewürze und scharfe Saucen geben und 5 min. mitbraten.

Noch Tomaten, Reis und Brühe dazu geben und zum Kochen bringen, zudecken und kochen lassen, bis der Reis gar ist. Ab und zu mischen.

Noch mal abschmecken, muss ganz scharf sein.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tinager

Heute habe ich dieses leckere Yambalaya gekocht. Weil sich überraschenderweise meine Mutter zum Essen angemeldet hat, durfte nur eine frische Chillischote mit in den Topf. Wir anderen haben dann im Teller mit Tabasco nachgewürzt. Sehr, sehr lecker. Fünf Sterne von mir, Bild folgt.

25.06.2019 15:13
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das war mein 1. Jambalaya, aber nicht mein letztes.

17.01.2015 18:31
Antworten
Chefkochspatz30

Das Rezept klingt sehr lecker Aber ich bin noch Anfänger...wie ist das mit dem -2Glas Hühnerbrühe- zu verstehen?? Grüssle

23.09.2013 03:03
Antworten
Katrin313

Hallo, Ich nehme immer Standard Glas ca. 220-250ml. Wenn Du für Reis, Brühe etc. dieselben Glas benutzt, wird es passen. LG

04.02.2016 19:24
Antworten
Trekmen

Hallo, mach das JamJam-Jambalaya :-) jetzt schon zum 3ten mal... Anstatt der Geflügelbrust hab ich das letzte und diesmal Hähnchen Unterschenkel genommen. So hat man schön was zu knabbern... Volle Sterne für das Mega Leckere Rezept... Ralf

09.06.2013 19:09
Antworten
MeineLuise

Also ich wollte auch schon immer Jambalaya probieren. Ich hatte Chillisoße in Wasabi-Qualität. Für die Schwiegertochter hatte ich es ohne Schärfe gemacht, denn sie verträgt es nicht. Die anderen mochten die Schäfe, aber man schmeckt nichts anderes mehr durch, den Knobi z.B. oder die Wurst... Dennoch sehr gelungen und ich mach es garantiert noch einmal. 5 ***** Gruß Luise

05.12.2010 19:55
Antworten
Amosh

Hab das Rezept heute gekocht, da ich Jambalaya unbedingt mal ausprobieren wollte. Es schmeckt wirklich sehr gut, vor allem, dass man nur einen Topf braucht, ist sehr bequem. Einzige Änderung an dem Rezept war, dass ich den normalen Pfeffer gegen den beim Jambalaya normalerweise verwendeten Cayenne-Pfeffer ausgetauscht habe.

30.07.2009 13:28
Antworten
Paranoid

Hallo, habe heute dieses Rezept ausprobiert und es war sehr lecker! Habe anstatt der Hähnchenbrust Hähnchenschenkel zerteilt und Sucuk, eine scharfe türkische Knoblauchwurst, verwendet. Ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit habe ich noch Garnelen dazugegeben, kann ich nur weiterempfehlen! Danke für die Anregung! Viele Grüße Paranoid

22.10.2008 23:37
Antworten
Katrin313

Ich habe es wieder gekocht. Lecker ! Lecker ! Lecker ! Und alles kocht man in einen Topf, easy. Ich nehme immer 250-300g Chorizo Wurst (spanische) und grüne Paprikaschote. (ich weiss nicht warum das da nicht steht :( )

05.03.2008 07:36
Antworten
MasterKeks

Gutes Rezept! Hatte leider keine scharfen Würstchen und habe daher normale ausm Glas reingetan. Hat meiner Mutter und mir trotzdem gut geschmeckt; hatte eine angenehme Schärfe!

17.07.2008 14:31
Antworten