Honig - Orangen - Huhn


Rezept speichern  Speichern

mit Estragon

Durchschnittliche Bewertung: 2.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 08.10.2006



Zutaten

für
1 Poularde(n), (ca.2kg)
Salz und Pfeffer
2 Orange(n), unbehandelte, mit Schale in Spalten geschnitten

Für die Marinade:

300 ml Orangensaft
3 EL Essig (Apfelessig)
3 EL Honig, flüssiger
2 EL Estragon, frisch gehackter

Für den Dip:

1 Handvoll Estragon, frisch, gehackt
200 g Quark, Magerquark (cremiger wird´s mit Sahnequark)
2 EL Orangensaft
1 TL Honig, flüssiger
60 g Oliven, gefüllte, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 20 Minuten
Die Poularde mit der Brustseite nach unten auf ein Schneidebrett legen. Die Oberseite entlang dem Rückgrat mit einer Geflügelschere zerteilen, aber nicht bis zum Brustbein durchschneiden!

Die Poularde unter kaltem Wasser abspülen, abtrocknen, flachdrücken und mit Salz und Pfeffer würzen.

Alle Zutaten für die Marinade verrühren, in eine Schüssel oder einen großen Gefrierbeutel geben und die Poularde darin 4 Stunden im Kühlschrank marinieren.

Unterdessen alle Zutaten für den Dip verrühren und abschmecken. Abdecken und kalt stellen.

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Die Marinade und die Poularde (mit der Hautseite nach unten) in einen Bräter geben, die Orangenspalten drum herum legen. 25 min backen, den Vogel wenden und weitere 20-30 min braten, bis die Haut knusprig braun ist und beim Einstechen klarer Fleischsaft austritt. Inzwischen mehrfach übergießen.

Mit dem Dip servieren.

Dazu passen grüner Salat und Ofenkartoffeln.

Wir haben das letzte Mal einfach nur Naan-Brot dazu gegessen - lecker!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

angel281167

Wir haben dieses Rezept heute getestet und uns hat es ehrlich gesagt nicht sonderlich geschmeckt. Würde grob sagen, dass die Beschreibung mehr verspricht als das Ergebnis später zu bieten hat! Es fehlte einfach der Pfiff.....um nicht zu sagen......ein einfach zubereitetes Hähnchen ist schmackhafter. Zumindestens haben wir das so empfunden!

17.01.2010 18:11
Antworten