Fleisch
Hauptspeise
Rind
Europa
Griechenland
Schwein
Grillen
Lamm oder Ziege
Paleo
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Griechische Fleischspiesse

Souvlakia

Durchschnittliche Bewertung: 3.96
bei 55 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 22.05.2002 483 kcal



Zutaten

für
2 kg Fleisch, mager, wahlweise Rinderfilet, Schweinelende oder Lamm ohne Knochen

Für die Marinade:

50 ml Öl (Olivenöl)
50 ml Essig (Weinessig)
50 ml Zitronensaft
1 Zehe/n Knoblauch, feingehackt oder gepresst
2 TL Salz
¼ TL Pfeffer
1 TL Oregano, getrocknet

Nährwerte pro Portion

kcal
483
Eiweiß
35,11 g
Fett
38,07 g
Kohlenhydr.
0,58 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 15 Minuten
Das Fleisch wird in Würfel geschnitten. Die Zutaten für die Marinade mischen und die Marinade über das Fleisch gießen, und das Fleisch mindestens 6 Std., am besten über Nacht, zugedeckt im Kühlschrank darin ziehen lassen. Marinade abgießen.

Zum Grillen das Fleisch auf geölte Spieße stecken, und auf mittlerer Hitze grillen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Eistee

Ich habe von vornherein weniger Essig genommen, weil ich Essig nicht gerne raus schmecke. Sonst alles nach Rezept. Das Fleisch hat hervorragend geschmeckt, endlich ein gutes Rezept. Ich habe Schweinelachs mariniert. Herzlichen Dank für das tolle Rezept!

29.03.2019 19:22
Antworten
Heinzchen3

Ich finde es in prinzip total lecker aber ich finde es sollte weniger essig rein liebe grüße heinzchen

02.02.2019 16:03
Antworten
Cafefee

Echt lecker, das Rezept. Ich habe Schweineschnitzelfleisch genommen und allen hat´s lecker geschmeckt. Dazu gab es einen Gemüsereis und Zaziki.

07.05.2014 11:19
Antworten
schnucki25

sehr lecker mit Tomatenreisnudeln.....super,danke für das schöne Rezept Bilder sind unterwegs. lg dani

10.01.2014 12:56
Antworten
anna0712

Obwohl ich Schnitzel genommen hab, war das Fleisch schön zart. Den Essig hab ich aber auch weggelassen.

20.09.2013 13:34
Antworten
bille969

Hallo...das Rezept wurde heute ausprobiert! Für meinen Geschmack schmeckt der Essig zu sehr vor! Hatte es mit Schweinelende gemacht, das Fleisch war mir persönlich zu trocken. Aber Geschmäcker sind ja verschieden...lg bille969

20.05.2004 18:03
Antworten
Jerchen

Und schon wieder waren Sie fertig...mhmhmhmhmhm Ich nehme von allen genannten Fleischsorten etwas, also ein gemischtes Souvlaki! Danke + Gruß Jerchen

07.04.2004 13:26
Antworten
Ottomar

Hört sich gut an,wird zur neuen Grillsaison ausprobiert. Gruß Ottomar

03.12.2003 11:12
Antworten
Jerchen

Was noch fehlt ist ein 1 TL getr. Thymiam und ein Schuß Athos (Rotwein)., ansonsten wie in Griechenland! Super

17.12.2002 16:21
Antworten
zwergenmuomi

Ich schreibe mal hier ganz oben auch Deinen Tipp, nur 10 ml Rotweinessig zu verwenden dazu. So ist´s gleich zu sehen :o)) Beim ersten Versuch hab´ ich´s nämlich überlesen, und die Spieße waren nicht so lecker. Liebe Grüße

20.07.2010 12:50
Antworten