Camping
einfach
Eintopf
Fleisch
gekocht
Hauptspeise
Kartoffeln
Paleo
Rind
Schnell
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bauerntopf mit Hackfleisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
bei 183 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 07.10.2006 504 kcal



Zutaten

für
300 g Kartoffel(n)
250 g Hackfleisch
1 Paprikaschote(n), rot
200 ml Wasser
5 EL Tomatenketchup
1 Würfel Fleischbrühe
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Cayennepfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
504
Eiweiß
28,05 g
Fett
28,57 g
Kohlenhydr.
33,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden.
In der Zwischenzeit das Hackfleisch in der Pfanne anbraten und zerkleinern.
Eine Paprikaschote waschen und ebenfalls in Würfel schneiden. Die Kartoffeln und die Paprikaschote zum Hackfleisch geben. Alles mit dem Wasser ablöschen und den Ketchup und die Brühe hinzufügen. Zum Schluss noch mit Gewürzen abschmecken und alles ca. 20-30 Minuten köcheln lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KochBackfee73

Sehr lecker! Das geht mindestens genauso schnell wie mit den schon erwähnte Tüten! Besser schmecken tut es auch! Denn Kartoffeln schälen und würfeln, Paprika würfeln und Hackfleisch anbraten muss ich da auch! Die Tüten sind praktisch nur zum würzen. Das kann ich auch mit "normalen" Gewürzen würzen.

16.11.2019 14:43
Antworten
Igelchen92

Ich nutze nie Tüten, weshalb ich den Vergleich nicht habe. Es war in jedem Fall super lecker und auch simpel zu kochen. Alles schneiden, in den Topf, köcheln lassen und fertig.

25.09.2019 19:21
Antworten
pallmall85

Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen. Das Rezept schmeckt viel besser, als das Maggi Zeug. Wir machen es ca. 1x Monat. Einfach toll.

12.08.2019 06:54
Antworten
0claudi

Habe heute das Rezept ausprobiert. was soll ich sagen einfach perfekt. Habe allerdings die Paprika durch Karotten ersetzt und halb Tomatenmark und Ketchup gemischt.

04.08.2019 13:35
Antworten
DanGö

Hallo alle zusammen, wir haben heute dieses Rezept ausprobiert und sind absolut begeistert!!!! Ich habe noch Zuchini mit reingeschnippelt und statt Ketchup, habe ich Tomatenmark genommen und es hat uns super geschmeckt!! Unser Fazit: NIE WIEDER MAGGI- ODER KNORRTÜTCHEN!!! Danke für dieses Rezept!! :)

16.06.2019 18:00
Antworten
Sahneschnitte8

Hallo, sehr schnell und einfach, perfekt! LG Sahneschnitte

08.06.2007 14:31
Antworten
Sommerfan

Bin auf das Rezept gestoßen, als ich kein Fix für Bauerntopf zuhause hatte und gleich loskochen wollte. Dein Rezept hat uns allen sehr lecker geschmeckt - sogar besser als mit dem Fix-Tütchen. Danke für das schnelle und einfache und dabei doch so leckere Rezept. Liebe Grüße!

04.04.2007 18:40
Antworten
AndreasHarz

wer mit MAGGI fix Tüten kocht,hat sein Leben auch nicht im Griff!!! daher ist es IMMER sinnvoll,hier nach rezepten zu schauen, und siehe da, es geht meistens genau so schnell,wenn nicht schnell, schmecken tut es mehr als doppelt so gut und zum anderen tut man seiner Gesundheit auch noch was Gutes,wenn man diese ganzen Chemie Baukästen der Fimen Nestle ( Maggi ) und co weglässt.....

02.01.2019 22:09
Antworten
Andy38

Hallo, hab heute dein Rezept nachgekocht. Allerdings mit Karotten statt mit Paprika. War sehr lecker. Danke fürs Rezept. LG Andrea

02.04.2007 12:50
Antworten
RickyUndMolly

Hallo, das Rezept ist superlecker!!! Ich habe nur statt Cayennepfeffer mit Tabasco etwas gewürzt. Da wir sehr gerne fruchtiges in sowas mögen tuen wir nächstesmal noch 1 Döschen Mandarinen oder Ananas rein, das passt bestimmt auch super. Aber auch ganz unverändert schmeckt das ganze wirklich gut. Danke fürs Rezept !.

09.11.2006 00:35
Antworten