Eierlikörkuchen vom Blech


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.58
 (29 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 06.10.2006 8330 kcal



Zutaten

für
5 Ei(er)
250 g Puderzucker
2 Pck. Vanillinzucker
250 ml Öl
250 ml Eierlikör
125 g Mehl
125 g Speisestärke
1 Pck. Backpulver
2 Gläser Sauerkirschen oder Heidelbeeren
2 Pck. Puddingpulver, Vanille
3 Becher Schlagsahne
100 g Kuvertüre

Nährwerte pro Portion

kcal
8330
Eiweiß
98,24 g
Fett
484,52 g
Kohlenhydr.
820,31 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Eier, Puderzucker und Vanillinzucker cremig schlagen, Öl und Eierlikör langsam zugießen. Das Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und auf den Teig sieben. Ca.25 Min bei 175° backen ( Stäbchenprobe machen).
2 Gläser Sauerkirschen oder Heidelbeeren mit 2 Päckchen Vanillepudding aufkochen, gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen und abkühlen lassen.
2-3 Becher Schlagsahne steif schlagen und darüber streichen. Mit aufgelöster Kuvertüre Fäden darüber laufen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

53859anja

Super Kuchen, sehr saftig. Habe aber nur die Kirschen auf den Fertig gebackenen Kuchen gegeben, so kann sich jeder der möchte selber Sahne draufgeben.

31.03.2020 08:35
Antworten
Schlemmer-Schlesi

Sehr leckeres Rezept. Es hat sogar meinen kritischen Mann überzeugt.

16.02.2020 19:48
Antworten
kälbi

Statt der Kuvertüre habe ich Schokostreusel über den Kuchen gestreut. Ansonsten nach Rezept und der Kuchen ist sehr gut angekommen. LG Petra

25.08.2019 10:10
Antworten
boots12

ich habe das Mehl, Speisestärke und Backpulver in den Teig gesiebt und alles nochmals verrührt

19.08.2019 21:57
Antworten
Sylvia2804

Also ich fand den Kuchen nicht so toll. Da ziehe ich mir einen Mandarinen Schmand Kuchen vor.

01.07.2019 20:29
Antworten
brutzelstube

Guten Morgen,habe gestern den Kuchen gebacken. Der Kuchen war sau lecker und schön saftig. Ich habe allerdings 2 Gläser Heidelbeeren mit 2 P. Puddingpulver Vanille und anstadt Sahne, 3 Flaschen Rama Cremfine :-) verwendet. Auf die Oberfläche ,der fettreduzierten Sahne :) habe ich mit einen kleinen Löffel Mulden gezogen und in die Löcher Eierlikör reingegossen. Der Eierlikör muß,allerdings im Kühlschrank ,vorher kalt gestehlt werden, da er sonst zu dünnflüssig ist. War sehr lecker und alles wurde weggeputzt. 2 Gläser reichen völlig hin,meine Meinung. Werde es aber noch mal mit Kirschen ausprobieren und Schokolade in die Löcher füllen :-). Vielen Dank fürs schöne Rezept. Schon gespeichert. DANKE

18.07.2011 09:52
Antworten
bröserl1

Hallo, der Kuchen ist total lecker geworden. Der Boden ist locker - fluffig. Für die Füllung habe ich drei Gläser Heidelbeeren und drei Pa. Puddingpulver verwendet ( bin ein Fruchtfreak ) Als Abschluß gab´s statt Kuvertüre ( hatte ich nicht zu Hause ) 250 ml Eierlikör mit 2 Eßl Vanillesoße ( ohne Kochen ) angedickt drüber. Sieht super aus und schmeckt mmmmmhhhhh!!!! Danke für´s Rezept und liebe Grüße Bröserl

29.05.2011 07:57
Antworten
maranjana

5 Sterne! Super lecker, wir mögen diesen Kuchen am liebsten mit Heidelbeeren! Am besten schmeckt der Kuchen am nächsten Tag, wenn er schön durchgezogen ist (falls noch etwas übrig bleibt). ;-) Lg

14.09.2010 21:18
Antworten
zuckermaus64

So, es ist zwar schon ein paar Wochen her dass ich deinen Kuchen gebacken habe, aber er war sehr lecker und hat nur großes Lob erfahren. Sehr zu empfehlen also. LG zuckermaus64

13.09.2009 17:20
Antworten
judy22

Das hört sich ja oberlecker an und ist doch so einfach herzustellen, das werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Berichte dann. LG Judy22

26.06.2009 20:48
Antworten