Boller


Rezept speichern  Speichern

norwegische Milchbrötchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (127 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 06.10.2006 3193 kcal



Zutaten

für
100 g Butter oder Margarine
200 ml Milch
1 Pck. Hefe
90 g Zucker
1 Ei(er)
1 TL Kardamom
½ TL Salz
500 g Mehl
Mehl für die Arbeitsfläche

Nährwerte pro Portion

kcal
3193
Eiweiß
70,88 g
Fett
102,02 g
Kohlenhydr.
488,49 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Butter bzw. Margarine in einem Topf schmelzen lassen. Milch dazugeben und auf 37°C (lauwarm) abkühlen lassen. Hefe darin auflösen.
Ei und Zucker verrühren. Zusammen mit Salz, Kardamom und Mehl zur Flüssigkeit geben und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Abgedeckt 30 Minuten gehen lassen.

Auf bemehlter Arbeitsfläche nochmals durchkneten, zu einer Rolle formen und in 16 gleichgroße Stücke teilen. Diese zu runden Bollern (Brötchen) formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Nochmals ca. 40 Minuten gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 220°C für ca. 10 Minuten backen.

Boller auf einem Rost auskühlen lassen.

Lassen sich prima einfrieren und zum Frühstück wieder kurz im Ofen aufwärmen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kerstin_schuller

Machst du das mit Trockenhefe oder einem frischen Würfel?

17.01.2021 15:24
Antworten
IsilyaFingolin

Grüß Euch, prima geworden (nicht so glänzend wie auf den Bildern, aber das hat dem Geschmack nichts getan) und lecker geschmeckt LG Isy

05.01.2021 20:00
Antworten
LinhFLu

Bei mir sind sie leider auch nichts geworden, obwohl ich alles nach Anleitung gemacht habe. Die Brötchen sind leider nicht aufgegangen und habe somit kleine schwere Kugeln. Schade

03.01.2020 15:11
Antworten
omaskröte

Hallo, tolles Rezept meine Enkelkinder wollte die Boller mit Marmelade essen. Ich nahm einen halben frische Hefe bei 500 g Mehl. Danke für das perfekte Rezept. LG Omaskröte

19.11.2019 09:53
Antworten
lalalalalalala

Hallo, habe bei Goerti die Brötchen gesehen und musste sie gleich testen. Ein Rezept das ich sicher gerne wieder mache. Habe die Hälfte eingefroren die anderen wurden mit Butter verspeist ....lecker. Liebe Grüße Elfi

13.11.2019 18:07
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ach ja hatte noch vergessen zu schreiben, daß ich um Fett zu sparen Halbfettmargarine und 1,5% Milch genommen habe.... Ergebnis war wirklich toll. Lecker z.B. mit Apfelmus....

01.11.2006 15:55
Antworten
crashlady

Halbfettmargarine besteht doch zu fast 50% aus Wasser. Beim Teig gehts aber ums Fett im Fett und nichts anderes. Wer kcal durch Fett sparen will, nimmt Öl (90ml Öl ersetzen 100g Butter).

22.01.2012 00:55
Antworten
Isilya

Butter hat 740kcal auf 100g, Öl 730kcal auf 90ml. Wo bitte spart man da was?? Es geht einwandfrei mit Halbfettmargarine!

22.01.2013 18:57
Antworten
LaPapillonne

jein, hf-margarine besteht, wie oben erwähnt, halb aus wasser - dieses löst sich beim erhitzen und macht den teig kletschig. daher: echte butter, aber nur die hälfte (eben jene 50%) nehmen. und das zusätzliche wasser habt ihr aus dem kuchen draußen ;) das mit dem öl ist allerdings wirklich quatsch. 90g öl ersetzen zwar 100g butter, haben aber ein komplett anderes backverhalten und ersetzen eben die butter - und sparen nicht.

06.05.2017 00:23
Antworten
Gelöschter Nutzer

Habe das Rezept heute ausprobiert. Den Hefeteig habe ich im Brotbackautomat kneten und gehen lassen - das Ergebnis war richtig super lecker. Vielen Dank für das tolle Rezept!!! Übrigens ist Kardamom in Norwegen ein beliebtes Gewürz zum Backen nicht nur wie meist in Deutschland zur Weihnachtszeit sondern ganzjährig.

01.11.2006 15:54
Antworten