Backen
Karibik und Exotik
Sommer
Torte
5/54
11/54
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Caipi - Wickeltorte

Raffinierte Sommertorte mit leichter Caipi-Joghurt-Creme

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
bei 85 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 06.10.2006



Zutaten

für

Für den Boden:

200 g Zwieback, Löffelbiskuit- oder Keksbrösel
100 g Butter, (Halbfett möglich)

Für den Biskuitboden:

5 Ei(er), getrennt, Salz
5 EL Wasser, heißes
150 g Rohrzucker
100 g Mehl
50 g Nüsse, gemahlen

Für die Creme:

1 Pck. Gelatine, gemahlen
500 g Joghurt
125 ml Limettensaft
4 EL Cachaça, nach Geschmack
Zucker oder Süßstoff nach Belieben
200 g Sahne

Für die Garnitur:

400 g Sahne
1 Limette(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 60 Min. Gesamtzeit ca. 60 Min. Kalorien pro Portion ca. 290 kcal
Für den Boden die Kekse am besten im Mixer fein zerbröseln. Die Butter zerlassen und die Brösel unterrühren.
Einen Tortenring oder Springformrand mit 26 cm Durchmesser auf eine Tortenplatte stellen.
Die Bröselmasse in dem Ring als Boden andrücken und kalt stellen.

Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen, 50 g Zucker einrieseln lassen und wieder fest schlagen.
In den Kühlschrank stellen.
Ein Blech fetten und mit Backpapier belegen. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
Eigelb mit dem Wasser verquirlen, dann den übrigen Zucker nach und nach einrieseln lassen.
Wenn die Masse dick und cremig ist, das Mehl mit den Nüssen und darüber streuen.
Den Eischnee darauf geben und alles vorsichtig unterheben.
Den Biskuit nun auf das vorbereitete Blech und im vorgeheizten Ofen ca. 15 min backen.
Sofort auf eine Arbeitsplatte stürzen und etwas auskühlen lassen

Für die Füllung Gelatine nach Packungsanweisung einweichen.
Joghurt mit Limettensaft und Cachaca verrühren, mit Zucker/ Süßstoff beliebig süßen.
Die Gelatine auflösen, etwa 2-3 El Joghurtmasse unterrühren und anschließend die Gelatinemasse unter die Joghurtmasse schlagen. Im Kühlschrank angelieren lassen.
Anschließend die Sahne steif schlagen und unter die Joghurtcreme heben.
Die Creme sollte nun bereits streichfähig sein.
Wenn nicht, sollte man sie noch einige Zeit in den Kühlschrank stellen, da sie nicht zu weich sein darf.

Die Creme nun auf die Biskuitplatte streichen und diese in gleichmäßige Streifen schneiden.
Den ersten Streifen vorsichtig aufrollen und in der Mitte des Keksbodens platzieren.
Alle übrigen Streifen nacheinander vorsichtig an den vorhergehenden ansetzen und wie eine Spirale aufwickeln.
Mit dem Tortenring oder Springformrand fixieren und kalt stellen.

Inzwischen die übrige Sahne steif schlagen.
3 El davon in einen Spritzbeutel mit runder Tülle füllen und kalt stellen.
Mit der übrigen Sahne nun die Oberfläche der Torte bestreichen, sodass mögliche Unebenheiten geglättet werden.
Dann den Tortenring vorsichtig lösen und den Rand der Torte einstreichen.
Die Limette in feine Scheiben schneiden.
Dann mit dem Spritzbeutel Tuffs auf die Oberfläche spritzen und mit der Limette verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MathFreak31415

Ich habe die Torte zum 18. Geburtstag von einem Freund gemacht. Er selbst fand sie nicht süß genug - die anderen fanden es klasse, dass die Torte herb ist ... Ich habe als Füllung und zum Verkleiden 1200g Frischkäse und 300g weiche Butter genommen. Da rein dann die Schale von 5 Limetten, 200 ml Saft und ein paar Esslöffel Rohrzucker und Cachaça. Damit ließ sich die Torte ohne Warten fertigstellen und es war trotzdem nicht so fettig. Von mir und allen Gästen, die auch die Deko sehr bestaunt haben, 5 Sternchen

01.08.2017 10:43
Antworten
Schneiderei04

Superlecker supererfrischend superlecker! Nnächstes Mal mache ich die Torte im Sommer. Habe viele Kommentare berücksichtigt. Toll die Idee mit den Eiswürfeln, Vielen Dank für das Rezept! 5 Sterne!

15.01.2017 21:12
Antworten
0jeany0

Die Torte ist super. Erfrischend, lecker und gar nicht so schwer zu machen. Ich hab allerdings insgesamt locker 4-5 Stunden aktiv in der Küche verbracht um die Torte zum ersten Mal anzufertigen. Die Creme würde selbst nach längerem warten und kühlen nicht fest, weshalb ich noch ein wenig mehr Gelantine untermischen musste. Mit 5cm hohen Streifen hat der Biskuitteig nicht gereicht um die ganze 26cm Springform auszufüllen, also hab ich noch einen halben Biskuit gebacken. Das geht ja schnell und dank des Super Rezeptes auch sehr einfach und gut. Das Wickeln hätte ich mir schwieriger vorgestellt, aber da ich den Kuchen direkt vom Blech in ein nasses Handtuch gestürzt hab, war der Teig sehr weich und biegsam und perfekt zum verarbeiten. Ich werde die Torte definitiv nochmal machen, bis ich es schaffe, das die Wickel und die Creme gleichmäßig verteilt sind. Dennoch Daumen hoch und danke für dieses Rezept :)

28.07.2016 14:46
Antworten
CMLR

Rezeptbild hab ich hochgeladen

06.04.2016 14:31
Antworten
CMLR

Diese Torte ist echt der Wahnsinn....sie wurde von allen gelobt und das nicht nur wegen der Optik! Ich hab zum ersten mal eine Wickeltorte gemacht und es hat echt super geklappt...hat nur etwas gedauert, bis die Creme etwas fester wurde zum auftragen und einrollen! Dann war es aber kein Problem! Ich hatte nur Joghurt mit 0,1% Fett Zuhause und Sahne war auch aus, deshalb hab ich Rama Cremefine genommen! Für meine kleine 18er Form, hab ich nur die Hälfte des Rezeptes gemacht! Sie war so frisch und leicht...da kann man ruhigen Gewissens auch zwei Stück essen! Danke für dieses tolle Rezept. Liebe Grüße

06.04.2016 14:27
Antworten
mamasbaby

Hallo! Ich habe das Rezept ausprobiert, und es war super,ganz einfach zum zubereiten.Die Familie war begeistert. DANKE!!!!!!!!

10.04.2008 12:04
Antworten
Mia_85

Huhu Alina! Ich habe gestern Deine Caipi-Wickeltorte gebacken und muss sagen: seeeehr lecker!! Der Biscuitboden is super gelungen und die Caipirinha-Creme schmeckt super frisch! Leider war ich so euphorisch beim Aufrollen des Biscuits, dass ich erst viel zu spät bemerkt habe, dass ich die Streifen zu dick geschnitten hatte- das Ergebnis: eine kleine, hohe Torte...was dem Geschmack ja keinen Abbruch tut ;) An dieser Stelle eine kurze Frage: wie breit hast du die Streifen geschnitten? Auf dem Foto sieht die Torte soooo schön aus...das will ich auch so hinbekommen! Lieber Gruss, Mia

02.04.2008 13:30
Antworten
alina1st

Hallo Mia freut mich erst einmal, dass sie dir so gut geschmeckt hat- und dass du mein Bild so schön findest ;-) Also ich hab die Streifen nur ca. 4 cm dick gemacht, 5 gingen evtl. auch noch- so hat es bei mir genau gereicht, um den gesamten Boden damit auszufüllen. Man denkt, dann würde die Torte sehr flach, aber durch den Boden und den Sahnebelag geht es eigentlich ;-) lg alina

04.04.2008 20:19
Antworten
alina1st

Hallo Pietra also wenn, dann würde ich Rum nehmen! :-) ist zwar nicht ganz das gleiche, könnte aber auch gut schmecken :-) lg alina

23.01.2007 19:52
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Alina, die sieht ja wieder super aus und die Limettencreme ist so richtig nach unserem Geschmack. Cachaça möchte ich nicht extra kaufen, was würdest Du alternativ vorschlagen? Ginge wohl normaler Rum oder lieber Grand Marnier oder Cointreau? Danke u. LGvP.

23.01.2007 17:51
Antworten