Hackklößchen in Tomatensauce


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Römertopf

Durchschnittliche Bewertung: 3.62
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 05.10.2006



Zutaten

für
1 große Zwiebel(n)
600 g Hackfleisch (Rind)
1 Ei(er)
Salz und Pfeffer
Paprikapulver

Für die Sauce: (Tomatensauce)

1 Pck. Tomate(n), passierte (500 g)
1 Dose Tomate(n), gestückelte (400 g)
Salz
2 Msp. Cayennepfeffer
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Passierte und gestückelte Tomaten in einen gut gewässerten Römertopf geben und mit den Gewürzen abschmecken.

Zwiebeln schälen und fein würfeln. Mit dem Ei und Gewürzen zu dem Hackfleisch geben und gut vermengen. Kleine Bällchen formen und in die Tomatensauce geben.

Römertopf mit dem Deckel verschließen und in den kalten Backofen schieben. Bei 200°C ca. 65 Minuten garen.

Dazu essen wir Reis.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbykoch-Bine68

Die Klösschen haben sehr lecker geschmeckt. Danke für das Rezept und liebe Grüsse, Bine

25.10.2019 12:15
Antworten
Animama

Hallo! Da ich meinen Römertopf noch nicht so lange habe, taste ich mich erst langsam an die Rezepte ran und probiere erstmal. Dieses ist einer meiner ersten Rezepte, die ich im Römertopf gemacht habe. Wir waren begeistert und werden die Hackklößchen in Tomatensoße jetzt öfters machen. Natürlich kann man hier bissl was verfeinern in dem man Möhrenwürfel, Paprikawürfel etc. mit hinein gibt, aber das ist ja Geschmackssache und bleibt jedem selbst überlassen. Ich danke fürs leckere Rezept! LG Animama

09.05.2017 11:26
Antworten
Orchidee1968

Die Hackklößchen schmecken sehr gut. Vor allen Dingen hat man es ohne großen Arbeitsaufwand fertig und muss sich dann nicht mehr großartig darum kümmern, da es im Römertopf zubereitet werden kann. Ich habe dazu Nudeln aber auch schon mal Kartoffeln gekocht. Geschmacklich sehr gut. Man kann es natürlich noch mit anderen Zutaten verfeinern z.B. mit Zucchini oder Mohrrüben.

17.11.2014 20:03
Antworten
kleineSchildy

Hallo, ein leckeres Rezept, wo auch mal der Römertopf zum Einsatz kommt. Ich habe den Klößchen noch etwas Semmelbrösel hinzugefügt. Und in der Tomatensauce landete noch eine Gewürzmischung aus Italien. Viele Grüße Jana

30.07.2014 20:37
Antworten
FlowerBomb

Hallo Jendrik66, ich habe dein Rezept auch unlängst ausprobiert und es hat sehr gut geschmeckt. Habe noch ein bisschen Ajvar mit in die Sauce gegeben und eine Knoblauchzehe, die ich später wieder heraus gefischt habe. :-) Zum Servieren habe ich noch etwas milden Curry auf die Hackbällchen gestäubt. Probiere das mal aus - es scheckt toll ! Zubereitet habe ich es in meinem Ultra Plus von Tuppi - das ging ganz prima. Ich danke dir, dass du dieses Rezept hier eingetragen hast. Habe gerade ein Foto hochgeladen. Liebe Grüße Flower ❀

18.06.2014 11:29
Antworten
zotti1964

Hallo, ich habe der Sosse noch etwas Weisswein, frische Peperoni, einige frische Champignons (mussten aufgebraucht werden), Knoblauch und geriebenen Parmesan zugefügt. War echt lecker. Klasse ist der Arbeitsaufwand. Schnell gemacht und ab in den Ofen. Gibt es sicher bald mal wieder. LG zotti1964

04.03.2012 10:41
Antworten
ne_biene

Moin, danke für diese tolle Idee für den Römertopf. Endlich mal was Neues. Allerdings habe ich das Hackfleisch noch mit einem Eßlöffel Magerquark verfeinert und Thymian, Oregano sowie frische Petersilie untergemengt. In die kleinen Hackfleischklößchen versteckte ich jeweils einen kleinen Würfel Schafskäse. Ohne schmeckts natürlich auch super. Die Tomatensoße bekam ebenfalls etwas von den Gewürzen ab, zusätzlich etwas frischen Rosmarin und 2 halbierte Knoblauchzehen. . Dazu servierte ich wie vorgegeben Reis. Wir haben uns der Abwechslung halber für Wildreis entschieden. Das Rezept ist sehr gut variierbar und sehr lecker. ne_biene

13.03.2007 19:41
Antworten
dolma05

Hallo.... Muss schon sagen schmeckt sehr gut.Habe aber in die Sosse noch Zwiebelringe reingeschnitten und 5 Knoblauzehen halbiert und dazu getan.Hat der Sosse noch etwas mehr geschmack gegeben.Hat allen sehr gut geschmeckt.... LG,Sandra...

05.12.2006 10:25
Antworten