Amaretto - Guglhupf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.94
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 05.10.2006



Zutaten

für
100 ml Öl
100 ml Amaretto
4 Ei(er), getrennte
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
200 g Puderzucker
250 g Mehl
Fett für die Form
Semmelbrösel für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Öl, Amaretto, Eigelb, Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben und miteinander verrühren. Mehl mit Backpulver sieben und einmengen. Eiweiß aufschlagen und unterheben.
Eine Guglhupfform fetten, mit Semmelbröseln ausstreuen und den Teig einfüllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C auf der mittleren Schiene ca. 45 bis 50 Minuten backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Conny-1979

ist der Puderzucker nur zum bestäuben des Kuchens? oder kommt der auch in den Kuchen?

22.12.2018 15:41
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Conny, Puderzucker zum Bestäuben ist hier nicht vorgesehen. Der Zucker kommt in den Teig. Du kannst ihn durch normalen Zucker ersetzen. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

22.12.2018 17:40
Antworten
Stefankoh

Heute ausprobiert! ! Sehr Lecker!!!

08.06.2016 14:05
Antworten
Murkelprinte

Hallo zusammen, ich habe das Rezept ausprobiert und bin begeistert. Ich habe allerdings die alkoholfreie Amaretto-Variante (ja, gibt's zu kaufen) verwendet. Ich habe mit Umluft 180° für 45 Minuten gebacken. Schmeckt super und der Kuchen ist nach 2 Tagen immer noch schön saftig. Danke für das Rezept!

06.03.2016 08:34
Antworten
Herve

Ein Super-Rezept: voll locker, saftig und der Amaretto-Geschmack kommt wirklich gut zum Tragen. Dazu ein doppelter Espresso, und dieser verregnete Abend, der einen dazu zwingt, zu Hause zu bleiben, ist gerettet.

20.09.2014 23:22
Antworten
mousserl

Hallo, ich habe deinen Hupf auch probiert - für die Meute in der Arbeit ;-) Und ich muss sagen aufgrund der Tatsache dass wenig Fett enthalten ist eine absolut leckere Sache! Danke für dieses Rezept - wirds jetzt öfter geben! LG mousserl

05.11.2010 08:26
Antworten
leiea

hallo ich fand das rezept an und für sich nicht schlecht, aber irgendwie fehlt das besondere etwas...aber sonst echt ok werd vielleicht mal versuchen amerettini, bzw mandeln einzuarbeiten lg

23.08.2009 18:53
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hey,hey!!! Hab den Gugelhupf heute Mittag mal spontan ausprobiert und er schmeckt richtig lecker... Vorallem ist er richtig saftig und der Amaretto-Geschmeck kommt super gut zur Geltung. Klasse Rezept!!! Vielen Dank und liebe Grüße, xkx

18.05.2008 18:20
Antworten
sh19

Dieses Rezept ist nur zu empfehlen. Bleibt lange super saftig.

26.04.2008 10:13
Antworten
flikflaudara

Der Gugelhupf ist für so ein kaltes Herbstwetter genau das Richtige! Erfrischend und mit einem Hauch von Italien.

04.09.2007 22:53
Antworten