Basisrezepte
Beilage
Europa
Gemüse
Italien
kalt
marinieren
Party
Vegetarisch
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Eingelegte Knoblauchzehen

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 22.05.2002



Zutaten

für
5 Knolle/n Knoblauch
½ Liter Wein, weiß
100 ml Essig (Essigessenz)
75 g Zucker
2 Chilischote(n)
1 Zweig/e Rosmarin
1 Zweig/e Thymian
8 Gewürznelke(n)
1 TL Pfeffer - Körner, weiße
4 Lorbeerblätter
2 TL Salz
4 EL Öl (Olivenöl)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Knoblauchknollen zerteilen und die einzelnen Zehen schälen.

Wein, Essig, Zucker, Gewürze und Salz zusammen mit den Knoblauchzehen 3 Min. kochen. Erkalten lassen und im geschlossenen Topf über Nacht stehen lassen.

Am nächsten Tag nochmals 5 Min. kochen lassen und wieder erkalten lassen.

Die Knoblauchzehen mit Sud in ein Deckelglas füllen. Jetzt das Öl darüber gießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Also bei mir ist nix grün oder blau geworden. Die Knobi-Zehen sind einfach nur genial und absolut lecker geworden. Nächstes Mal muss ich mehr machen, denn die Dinger kamen toll an und waren ruckzuck aufgefuttert. Besten Dank für die tolle Idee!!!

30.11.2010 12:59
Antworten
baerbelchen

Danke für die Wertung und das Lob. Ich habe sie vor kurzem auch gerade wieder eingelegt, sie sind optimal gelungen und es wurde nichts grün. LG baerbelchen

03.12.2010 13:53
Antworten
JuliKocht

habe vor ein paar Stunden Bärlauchzehen eingelegt- auch die haben nun zT eine blaue Färbung bekommen- habe sie einfach nur mit kochendem Weissweinessig übergossen und wollte den Essig in einer Woche noch einmal aufkochen... ?????????? Wäre super wenn jemand eine Antwort auf das Rätzel weiss!!!

01.06.2008 22:24
Antworten
baerbelchen

Hier handelt es sich um Knoblauchzehen, sicherlich reagiert Bärlauch ganz anders. LG b.

05.06.2008 13:22
Antworten
baerbelchen

Tut mir leid, wenn ich jetzt erst antworte. Eigentlich ist das Rezept genauso zuzubereiten, wie geschrieben. Daher kann ich mir gar nicht vorstellen, daß die Knobis grün geworden sind. Waren sie evtl. schon weich, bevor Du sie gekocht hast ? Länger als 3 Minuten sollten sie nicht kochen. Ich hoffe, das hilft Dir zukünftig. LG baerbelchen

05.07.2007 13:17
Antworten
Gelöschter Nutzer

Huhu, habe die Knoblauchzehen grad gemacht.......... Meine waren nach dem Kochen ganz weich und pampig. Der Sud ist sehr lecker - aber die Zehen sind gekocht ungenießbar. Werde das Rezept sicherlich noch einmal ausprobieren, dann sicherlich ohne Kochen. Gruß anwomo

18.11.2006 19:17
Antworten
baerbelchen

Bei mir hielten sie nicht lange. *lach* Denn jeder der sie selbst herstellt, weiß wie sie schmecken. LG b.

08.01.2006 11:30
Antworten
nickel74

Hallo, wie lange halten sich denn die Knoblauchzehen nach der Zubereitung? Gruß Nicole

05.01.2006 10:50
Antworten
baerbelchen

Herzlichen Dank für den Tipp mit dem Wein, werde es selbst mal versuchen ! :-) LG b.

26.10.2005 21:36
Antworten
Baerenkueche

Kenne dieses Rezept seit Jahren. Verwende am liebsten ganz große Knoblauchzehen. Schmeckt sehr gut zu Gegrilltem oder auch ganz einfach mit frischem Brot. Kommt immer gut an. Tipp: Ich koche die Knoblauchzehen in Frankenwein (herber Wein).

06.10.2002 14:05
Antworten