Kartoffel - Nuss - Kroketten


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

superleckere Beilage

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 05.10.2006 328 kcal



Zutaten

für
1 kleine Zwiebel(n)
25 g Butter
500 g Kartoffel(n), gekochte, zerdrückte
Salz
25 g Haselnüsse, geröstete, gehackte
2 EL Petersilie, gehackte
1 Ei(er)
2 EL Mehl
75 g Paniermehl
Öl zum Frittieren
Pfeffer, schwarzer

Nährwerte pro Portion

kcal
328
Eiweiß
7,62 g
Fett
17,17 g
Kohlenhydr.
35,26 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebel schälen und fein hacken. Butter in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebel darin 5 Minuten dünsten. Kartoffeln und Zwiebel vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die Nüsse und die Petersilie darunter mischen.

Aus der Kartoffelmasse acht ca. 7,5 cm lange Kroketten formen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Kroketten darauf setzen und zugedeckt etwa 10 Minuten kalt stellen.

Ei verquirlen. Kroketten zuerst im Mehl, dann im verquirlten Ei und zuletzt im Paniermehl wenden. Panade mit den Fingerspitzen andrücken.

Das Öl in einer Pfanne mit hohem Rand erhitzen. Die Kartoffel-Nuss-Kroketten darin portionsweise ca. 5 Minuten frittieren. Auf Küchenpapier gut abtropfen lassen und möglichst heiß servieren.
Tipp: Das Frittieröl ist heiß genug, wenn ein Weißbrotwürfel darin innerhalb von 30 Sekunden goldbraun und knusprig wird.

Diese Kroketten passen besonders gut zu gegrilltem Fleisch oder zu Fisch. Servieren Sie als weitere Beilage einen bunten Salat.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiammi

Hallo, da mein Teig etwas weich war, wahrscheinlich wegen der Größe des Eies, habe ich, ohne sie zu panieren, Nocken abgestochen und in das Frittierfett gegeben. Ciao Fiammi

12.05.2019 07:19
Antworten
schaech001

Hallo, heute habe ich diese Nuss-Kroketten ausprobiert. Die Nussmenge habe ich verdoppelt, und die Nüsse mit den Zwiebeln angebraten. Petersilie habe ich vergessen, war aber nicht schlimm. Trotz großer Sorge, haben die Teile gehalten und sind wunderbar geworden. Liebe Grüße Christine

12.01.2017 15:01
Antworten
Mischken

Hallo, hatte die Kroketten heute das zweite mal. Wieder mit Mandeln. Diesmal einfach mit Pistaziensauce. LG Mischken

15.02.2016 15:31
Antworten
Mischken

Hallo, wir haben die Kroketten das erste Mal gehabt. Ich habe heute rüh die Kartoffel nalsPellkartoffeln gekocht und dann vollkommen erkalten lassen. Danach statt Nüssen, gehackte Mandeln angeröstet und zusammen mit allen anderen Zutaten vermwngt. Sie wurden sofort geformt und paniert und nach ca. 15 Minuten mit viel Öl in der Pfanne von allen Seiten croß gebraten bzw. leicht fritiert. War alles kein Problem. Sie sind sehr gut geworden und super lecker vom Geschmack. Ich habe sie zu einem mexikansichen Essen mit Schokisauce gemacht. Ich hätte mich alleine schon so pur an den Kroketten überfuttern könne.n Hatte ca. 100 Gramm Mandeln. herzlichen dank für das tolle Rezept LG Mischken

03.10.2015 13:57
Antworten
Draconia

Das weiß ich nach all den Jahren leider nicht mehr. Normalerweise nehme ich, wenn ich Stampfkartoffeln mache, Mehligkochende oder vorwiegend Festkochende, keine Festkochenden.

04.10.2015 13:32
Antworten
Lukullus26

Hallo Draconia, welche Sorte Kartoffeln hast Du verwendet? Mehlig-, oder Überwiegendfest- oder Festkochende? @ bine2212 könnte evtl. am Stärkeanteil gelegen haben. Werde mal etwas Kartoffelstärke zugeben, wenn ich sie ausprobiere. Gruß, Lukullus26

05.12.2011 12:20
Antworten
bine2212

Ne, ich hatte den Teig auch schon Stunden zuvor draußen stehen, daran kann es nicht gelegen haben. Na ja, trotzdem danke für die Antwort. Ich werde es irgendwann nochmal probieren. Gruß Bine

04.01.2010 06:40
Antworten
Draconia

Meine einzige Idee ist, dass die Kroketten vielleicht noch zu kühl waren, als Du sie ins Frittierfett gegeben hast? Bei mir bleiben sie ganz, aber ich brauch auch ewig zum Panieren und Fett heiß machen, sie haben dann immer schon wieder Zimmertemperatur, wenn ich sie frittiere. Freut mich auf jeden Fall, dass sie geschmeckt haben :) Gruß, Draconia

01.01.2010 23:31
Antworten
bine2212

Hallo Draconia, habe die Kroketten zu Weihnachten gemacht und fand sie sehr lecker. Allerdings sind mir beim Frittieren in der Fritteuse die Meisten aufgeplatzt und ausgelaufen. Hast du eine Idee, woran es gelegen haben könnte? Habe die Panade (und auch die übrigen Zutaten) genau nach deinem Rezept gemacht. Gruß Bine

30.12.2009 16:13
Antworten
evlys

Leider schmecken die Kroketten wie ganz normale Kartoffelkroketten (aber trotzdem gut). Der Nussgeschmack kommt nicht zum tragen, dafür müßte sicher der Mengenanteil erhöht werden. Grüße Evlys

28.02.2008 21:04
Antworten