Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.10.2006
gespeichert: 25 (0)*
gedruckt: 334 (3)*
verschickt: 7 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 27.06.2005
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

Salat, grüner
2 Pck. Schafskäse (Manouri)
1 Becher Joghurt
4 EL Senf (Dijon)
500 g Champignons, frische
3 EL Honig (Waldhonig)
1 Prise(n) Salz
1 Spritzer Zitronensaft
200 ml Olivenöl
 etwas Thymian
 etwas Basilikum
Ei(er), verschlagene
300 g Semmelbrösel
300 g Mehl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Manouri (Schafskäse) in ca. 100 g große Stücke teilen (oder nach Belieben für Hauptspeisen in größere oder kleinere). Mehl, verschlagenes Ei und Brösel vermengen und jedes Käsestück sehr gut darin panieren. Dann Champignons putzen und in Scheiben schneiden.
In der Zwischenzeit Olivenöl in einer Pfanne heiß werden lassen. Die Champignonscheiben darin anbraten. In den letzten Minuten den Käse so lange mitbraten lassen, bis die Panade goldbraun ist (Achtung: große Gefahr des Zerrinnens, die Panade muss gründlich und eher dick aufgetragen sein).

Pro Portion einige Salatblätter waschen und auf einem Teller anrichten. Erst die Champignons darauf verteilen, dann den Käse darüber legen.

Für die Sauce den Joghurt mit Senf und Honig vermengen (oder auch je nach Geschmack, Senf und Honig etwa zu gleichen Teilen, vielleicht auch eine Spur mehr Senf). Thymian und Basilikum beifügen und alles vorsichtig salzen.

Die Sauce über den Käse gießen. Etwas Salz und Pfeffer überstreuen sowie pro Portion einen Spritzer Zitronensaft verteilen und das Gericht ist fertig zum Servieren.

Eignet sich sehr gut als Vorspeise.