Deutschland
Europa
Frühling
Gemüse
Hauptspeise
Meeresfrüchte
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spargel Helgoländer Art

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 02.10.2006



Zutaten

für
2 kg Spargel, weiß
200 g Nordseekrabben oder Eismeerkrabben
1 EL Butter
1 m.-große Zwiebel(n)
4 EL Sauce Hollandaise
½ Bund Petersilie
2 Ei(er), hart gekocht
¼ TL Zitrone(n) - Schale, abgerieben
50 g Butter

Für die Sauce: (Sauce Hollandaise)

3 Eigelb
2 EL Wein, weiß
200 g Butter
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Spargel schälen und in Wasser mit Zitronenschale weich kochen. Hollandaise zubereiten.
In einer Pfanne die sehr kleingeschnittenen Zwiebeln glasig dünsten, dann die Krabben dazugeben und sautieren. Mit Pfeffer und Salz würzen und mit gehackter Petersilie mischen.
Den Spargel auf eine Platte oder auf Tellern anrichten. Krabben darauf verteilen und mit in Scheiben geschnittenem Ei garnieren. Den Spargel mit je 1 El Hollandais napieren.

Dazu werden Salatkartoffeln gereicht.

Für die Hollandaise:
Einen Topf mit etwas Wasser zum Kochen bringen, das Wasser sollte nur leicht köcheln. In einer Schüssel mit rundem Boden die Eigelbe mit dem Wein vermischen und schaumig schlagen. Wenn das Wasser dampft, die Schüssel über den Dampf stellen und die Eimasse schlagen, bis sie cremig wird, jetzt langsam kleine Butterflöckchen unterschlagen. Ab und an die Schüssel vom Dampf nehmen damit die Eimasse nicht zu heiß wird und gerinnt. Sollte sie dennoch gerinnen, einen Eiswürfel unterschlagen und vom Herd nehmen. Wenn die Butter verarbeitet ist, die Sauce mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.