Gefülltes Hähnchenbrustfilet im Speckmantel


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (88 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 02.10.2006 555 kcal



Zutaten

für

Für das Fleisch:

2 Hähnchenbrustfilet(s)
10 Scheibe/n Schinkenspeck oder 12 Scheiben Bacon
2 Tomate(n), getrocknete
½ Knoblauchzehe(n)
1 Scheibe/n Weißbrot, getrocknet und in Milch eingeweicht
75 g Mozzarella
30 g Parmesan, gerieben
40 g Austernpilze
½ Bund Basilikum
Salz und Pfeffer

Für die Sauce:

6 Tomate(n), getrocknete
1 Knoblauchzehe(n)
1 Schuss Weißwein
100 ml Sahne
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
555
Eiweiß
62,92 g
Fett
22,65 g
Kohlenhydr.
21,78 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
In die Filets eine Tasche einschneiden, so groß wie möglich, aufklappen. Innen salzen und pfeffern.

Austernpilze hacken, getrocknete Tomaten klein würfeln, beides in Olivenöl ca. 3 Min braten. Gehackten Knoblauch dazugeben, ca. 2 Min. weiterbraten.
In Milch eingeweichtes und gut ausgepresstes Weißbrot in eine Schüssel geben, Pilzmischung, gewürfelten Mozzarella, gehacktes Basilikum und geriebenen Parmesan dazugeben. Pfeffern, salzen, alles mit dem Pürierstab durcharbeiten, bis eine Paste entsteht. Diese in die Filettaschen streichen. Zuklappen.

Die Speckscheiben jeweils zur Hälfte dachziegelartig ausbreiten, so dass jeweils ein Filet damit umwickelt werden kann. Die Filets drauflegen und einpacken. Mit Küchengarn wie eine Roulade verschnüren.

Filets von allen Seiten gut anbraten, im vorgeheizten Ofen bei 150° noch mal 15 Min braten lassen. Vor dem Servieren einige Minuten ruhen lassen.

Sauce:
Gehackte getrocknete Tomaten im Bratfett angehen lassen, ebenso die gehackte Knoblauchzehe. Mit Weißwein ablöschen, reduzieren lassen. Sahne einrühren, abschmecken.

Dazu schmecken Bandnudeln und ein frischer Salat.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ramona_ramonski

Super lecker volle punktzahl😌

07.08.2021 14:28
Antworten
SIDDT

Das hat bei uns volle Punkte gegeben und ist gespeichert. Ein sehr leckeres Rezept mit Wiederholungsfaktor. Ich benutze Rezepte als Vorlage und die Mengen und Zutaten nach Bedarf. Danke 👍

20.07.2021 19:19
Antworten
Olli_Fontolan

Genieales Rezept! Wir haben es heute ausprobiert, das Rezept auch nicht verändert, außer das wir Champignons statt Austernpilzen genommen haben. Wahnsinnig lecker! Die Sauce war einfach zum reinlegen! Vielen Dank für das tolle Rezept und ich kann jedem nur empfehlen es genau so nachzukochen und es auch nicht zu verändern! Wird direkt abgespeichert! Danke dafür und selbstverständlich 5 völlig verdiente Sterne!⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

09.05.2020 21:05
Antworten
EvaGu

Ich habe eine Frage, könnte man statt Knoblauch auch Schalotten nehmen? Oder was wäre eine Alternative? Mein Freund mag keinen Knoblauch. Danke schon mal.

05.06.2019 13:27
Antworten
ankleima

Hallo, ein tolles Geschmackserlebnis. Meine Gäste waren restlos begeistert. Bin nach Rezept vorgegangen und habe lediglich die Austernpilze gegen Champignons ausgetauscht. Aufgewärmte Reste waren auch am nächsten Tag noch wunderbar zart. Top Rezept. LG ankleima

27.03.2017 15:21
Antworten
taniii

Perfekt! Allerdings habe ich die Füllung ohne Austernpilze gemacht, weil mein Mann keine Pilze mag. Hat aber trotzdem super geschmeckt und ich habe dazu grüne Nudeln gemacht. Immer wieder gerne auch für Gäste.

21.11.2008 18:51
Antworten
fishme

Fantastisch! Ist nun einer meiner Lieblings Speisen. Ich habe es aber mit Champignons und kernlose schwarze Spanische Oliven gemacht, da Austernpilze einfach nicht wirklich meins sind. Zusätzlich habe ich die Filets nach ca. 20min in Alufolie gewickelt und 10min bei 190° ins Backrohr geschoben. Die restliche Fülle mit meinen übrigen Champignons und den restlichen Tomaten wurden samt den Nudeln in die Pfanne gehaut und noch 10min gebraten. 5min ruhen lassen und dann noch Moskatnuss drüber gerebelt. 1A! Danke für das geniale Rezept.

03.10.2008 20:34
Antworten
hobbesdertiger

Tolles Rezepet. Da ich keine Austernpilze auftreiben konnte, habe ich stattdessen Champignons (Egerlinge/Angerlinge) verwendet. Hat auch so sehr gut geschmeckt!

18.08.2008 10:51
Antworten
noele

Hmmm, das war wirklich sehr sehr lecker!! Hätte auch nie gedacht, dass ich selbst mal ein so zartes, saftiges und wohlschmeckendes Hähnchenbrustfilet hinbekomme :) Der Speckmantel und das Ofen-Garen machts - ich habe die Garzeit meinen Bedürfnissen angepasst (45 min bei 100 Grad) und die Filets für den Ofen noch in Alu eingeschlagen, war super. Da ich mich am Sonntag spontan für dieses Rezept entschieden hatte, hatte ich längst nicht alles für die Füllung da. Ich habe daher ein einfaches rotes Pesto aus getrockneten Tomaten, Parmesan, Knoblauch und Pinienkernen gemacht, hat in der Kombination echt super geschmeckt! In Zukunft werde ich meine Hähnchenbrüste nur noch nach dem Speckmantel- und Ofen-Gar-Prinzip machen. Schmeckt einfach großartig und gibt viele Möglichkeiten, die Füllung zu variieren und diversen Anlässen und Beilagen anzupassen. Besten Dank also für diese Idee!!! noele

20.05.2008 21:06
Antworten
alina1st

Hallo! diese leckeren hähnchenbrüste habe ich letztes Wochenende mal ausprobiert, mangels Austernpilzen allerdings mit etwas mehr Käse und Sardellenfilets für die Würze- hat wirklich sehr lecker geschmeckt, Nudeln haben auch wirklich perfekt dazu gepasst! Einen Salat hab ich natürlich auch gemacht;-) Von mir also 5 Sterne! lg alina

12.01.2007 10:55
Antworten