Hauptspeise
Schnell
einfach
Schwein
Braten
Snack
Kinder
Resteverwertung
Pilze
Camping
Ei

Rezept speichern  Speichern

Rühreipfannkuchen

Rührei mit Pfannkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 2.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 02.10.2006



Zutaten

für
4 Ei(er)
2 EL Schinken, gehackter
12 kleine Champignons
1 Prise(n) Salz
100 ml Kondensmilch, 4%
2 Pfannkuchen
1 TL Margarine

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Margarine in einer großen Pfanne erhitzen. Eier, gehackte Schinkenwürfel und in 1/2 cm breite Streifen geschnittene Champignons mit der Dosenmilch verrühren.

Wenn die Margarine heiß ist, den Schüsselinhalt in die Pfanne gießen und kalte Pfannkuchen - je nach Hunger 1 - 2 Stück/Person - ( gibts es im 12 Pack fertig im Supermarkt) in kleine 5 Mark große Stücke reißen und dazu geben.

Mit dem Pfannenwender vorsichtig wenden, bis alles Flüssige fest geworden ist (3 - 4 mal wenden reicht). Mit Salz abschmecken. Herrliche Komposition zwischen dem normalen Rührei und dem Pfannkuchen und den kurz angebratenen Champignons. 3 verschiedenen Geschmäcker in einer Pfanne. Gourmetverdächtig.

Dazu Toast reichen oder Kartoffelsalat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Thalia86

Ich habe das Rezept etwas abgewandelt. Die Pfannkuchen habe ich selber gemacht, in den Teig habe ich viele Kräuter gemischt. Die Champignons habe ich gemeinsam mit einer Zwiebel und Speckwürfel angedünstet. Danach die Pfannkuchenstreifen dazuzugeben und alles mit verquirltem Ei übergossen. Kondensmilch habe ich weggelassen. Meinen Mann und mir hat es so ganz gut geschmeckt.

05.03.2019 18:35
Antworten
movostu

Bei mir ohne Kondensmilch, die brauche ich nie. Gourmetverdächtig fand ich es nicht, ist halt Geschmacksache. Gruß movostu

21.02.2019 22:37
Antworten