Hauptspeise
Backen
Vegetarisch
Beilage
Schnell
einfach
Fingerfood
kalorienarm
Kartoffel
Resteverwertung
Kartoffeln
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Backrohr - Kartoffelpuffer

Durchschnittliche Bewertung: 3.69
bei 49 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 21.05.2002 379 kcal



Zutaten

für
750 g Kartoffel(n), mehlige
50 g Butter
100 g Käse (Gouda), feingerieben
2 Ei(er)
3 EL Mehl
2 TL Kümmel
½ TL Kräutersalz
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
379
Eiweiß
13,67 g
Fett
21,55 g
Kohlenhydr.
31,69 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Kartoffeln weich kochen, schälen, passieren. Mit allen Zutaten vermengen. Mit feuchten Händen hühnereigroße Kugeln formen und flachdrücken. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Rohr auf der Mittelschiene ca. 30 Min. bei 180° backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mirabella123

Schon oft gemacht und immer wieder super lecker und vor allem schnell gemacht, ohne dass man 3 Tage immer noch riecht was es zum Essen gab... 5 Sterne plus !! Vielen Dank für das tolle Rezept, kommt bei uns regelmäßig auf den Tisch!!

18.10.2017 07:35
Antworten
tantenirak

Danke..........für das tolle Rezept.........Puffer ohne Bratengeruch im ganzen Haus..... einfach genial.........und geschmacklich sehr gut...... LG Karin

20.11.2013 18:12
Antworten
MJ52

Hallo, uns hat es gut geschmeckt. Backzeit-u. Temperaturangabe haben gut gepasst. Ich werde diese Kartoffelpuffer noch öfter machen, entweder als Beilage od. auch mal als Hauptgericht mit Salat dazu. LG MJ52

05.08.2012 13:29
Antworten
Barolinchen

Hallo Traudl, mir hat die Idee die Puffer im Backofen zu backen sehr gut gefallen. Mein Ergebnis war auch echt lecker, mit dem positiven Nebeneffekt, dass die Küche nicht so gestunken hat! Ich habe sie so gemacht: -den Kümmel habe ich weggelassen, da wir den nicht so mögen -Salz habe ich mehr genommen, bestimmt 11/2 Teelöffel -habe etwas weniger Kartoffeln gekocht, dafür 2 rohe Kartoffeln unter die Masse gerieben -habe die Puffer bei 200° Ober-und Unterhitze gebacken und nach der Hälfte einmal gedreht Werde beim das nächste Mal den Anteil an rohen Kartoffeln noch mehr erhöhen, das kommt dann denen aus der Pfanne noch näher. Vielen Dank LG Silvia

06.03.2012 13:50
Antworten
Kotyto

Superlecker! :) Meine Puffer waren innen noch ganz fluffig und außen schön braun! Ganz toller Geschmack durch den Kümmel! Perfektes Rezept - danke!

30.01.2011 16:43
Antworten
stlanghans

Ich hab den Käse weggelassen und sie lieber traditionell mit Apfelmus gegessen. War aber sehr lecker. Beim nächsten mal werd ich versuchen halb rohe halb gekochte Kartoffeln zu verwenden. mal sehen, ob das klappt. LG Stephanie

21.04.2004 11:52
Antworten
stephan-willi1

Klingt nicht nur lecker, sind wirklich lecker. Das war ein Gericht für Karfreitag ( diesmal ohne Fisch ) dazu Pilz-Rahmsauce und Salat.

11.04.2004 08:37
Antworten
M4162

Super lecker, einfach, prima vor zubereiten, und wenn es ganz schnell gehen muß, (Asche auf mein Haupt), funktioniert das auch mit Kartoffelknödelteig, halb und halb aus dem Päckchen. LG M4162

24.02.2004 18:35
Antworten
bcharly100

logisch

12.02.2010 15:46
Antworten
Ralf-wilfried

Man kann auf die fast fertigen Kartoffelpuffer geschmorte Pilze z.B frische Champignon geben und diese mit einem weiteren Kartoffelpuffer bedecken oder mit Käse überbacken.

04.01.2003 15:30
Antworten