Einfacher Bohnen- und Nussbraten


Rezept speichern  Speichern

Simple Bean & Nut Roast - Vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.82
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 01.10.2006 255 kcal



Zutaten

für
2 TL Öl, Sonnenblumenöl
1 Zwiebel(n), gewürfelt
225 g Bohnen oder andere Hülsenfrüchte, gekocht oder aus der Dose
100 g Nüsse, gemischt, gehackt
2 Ei(er), verquirlt
1 TL Hefe - Extrakt
½ TL Majoran, gehackt
½ TL Salbei, gehackt
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen

Nährwerte pro Portion

kcal
255
Eiweiß
10,67 g
Fett
20,63 g
Kohlenhydr.
7,19 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Öl erhitzen und die Zwiebeln 3 Minuten braten, dabei umrühren. Bohnen zerdrücken und mit den Zwiebeln und den restlichen Zutaten mischen. In eine kleine, gut gefettete Kastenform geben und im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad ca. 30 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen, stürzen und anstelle von Fleisch servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Elvira51

Auch uns hat es sehr gut geschmeckt. Hatte noch 2 alte Brötchen die ich in kleine Würfel geschnitten habe mit Heißer Milch eingeweicht die ich dazu gab.

16.03.2017 10:16
Antworten
alexandradugas

Hallo Meike Bei uns gab es heute Deinen Braten. Wir fanden ihn sehr lecker,. Ich habe eine Dose Kidney Bohnen genommen und 100g gemahlene Mandeln. Ein Ei weil es sehr groß war und die Hefeflocken weggelassen weil ich keine hatte. Gewürzt wurde mit Senf, Salz, Pfeffer, Majoran und Paprikapulver. Habe ihn in einer kleinen mit Backpapier ausgelegten Kastenform gebacken. Ca. 40 Minuten. Dazu gab es eine vegetarische Bratensosse, Klöße und Rotkraut. Mach ich gerne wieder. Foto ist unterwegs LG Alex

15.01.2017 19:40
Antworten
samaya75

ach so...ich hatte ein bisschen sour cream als sosse und dekoration.

05.09.2014 19:35
Antworten
samaya75

super lecker, danke fuer das tolle rezept. ich habe es ein kleines bisschen abgewandelt und die hefe weggelassen, aber dafuer ein ei mehr genommen.

05.09.2014 19:34
Antworten
chriah

Ich habe den Braten mit Kichererbsen und gehackten Mandeln gemacht, sonst alle Zutaten wie im Originalrezept. Ausgesprochen lecker. Nächstes mal lege ich gefettetes Backpapier auf den Boden der Form, damit er mir beim Stürzen nicht wieder kaputt geht.

15.10.2010 15:08
Antworten
maikatze

Hi Mel, Es ist ja toll, dass Du den Braten sogar zu Weihnachten geniest. Viel Spass beim abwandeln. Meike

28.12.2009 10:36
Antworten
das_ist_ein_nick

Habe den Bohnen-Nuss-Braten gestern (Heiligabend) und auch heute gegessen, als der Rest der Familie Gans hatte. Er hat mir sehr gut geschmeckt. Habe Kidneybohnen aus der Dose und zu gleichen Teilen Walnüsse, Cashewkerne und Haselnüsse mit einem Wiegemesser kleingehackt. Da ich leider keinen Hefeextrakt hatte, habe ich ein paar Hefeflocken drangekippt. Außerdem habe ich noch ca. zwei EL geriebenen Parmesan unter die Masse gemischt. Beim nächsten Mal probiere ich das Ganze mal mit Sojabohnen aus :-) Vielen Dank für dieses tolle und vielfältig abwandelbare Rezept! Liebe Grüße Mel

25.12.2009 23:30
Antworten
Kati1989

Hallo! Ich habe den "Braten" heute ausprobiert, in Ermangelung einer kleinen Kastenform aber statt dessen vier Mulden eines Muffinbleches befüllt. Hat auch super geklappt, nur ließen sich die Minibraten trotz vorherigen Einfettens nicht ganz sauber rausnehmen. :o( Beim nächsten Mal werde ich außerdem etwas kräftiger Würzen und etwas Chilli dazugeben. Danke für das schöne Rezept! Kati.

21.12.2008 22:30
Antworten
suppinger

Bin immer auf der Suche nach leckeren vegetarischen Gerichten und bin echt begeistert! Habe es jetzt schon öfter gemacht und meine "Veggi-Esser" findenes auch hammer-lecker. Ich mache übrigens eine pikante Tomatensauce dazu. Passt prima! Danke für das tolle Rezept! Viele Grüße "Suppi"

20.02.2008 16:00
Antworten