Leos Biskuit


Rezept speichern  Speichern

kernig lockerer Tortenboden mit Vollkorn

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
 (33 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 29.09.2006 1676 kcal



Zutaten

für
6 Ei(er)
120 g Rohrzucker
180 g Mehl (Vollkorn), gesiebt
1 Pck. Vanillezucker
4 EL Mineralwasser
1 Msp. Salz
1 TL Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
1676
Eiweiß
64,21 g
Fett
38,15 g
Kohlenhydr.
263,90 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Eier trennen. Eiweiß beiseite stellen.

Die Eigelb mit dem Zucker und dem Vanillezucker mindestens 5 Minuten dick und cremig schlagen, währenddessen das Sprudelwasser zugeben. Eine Springform mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Die Mixer vom Handrührgerät nun gut säubern und dann den Eischnee schnittfest schlagen. Das Mehl mit dem Salz und dem Backpulver mischen. Die Hälfte vom Eischnee auf die Eigelb-Zucker-Creme geben und darauf verteilen, sodass sie komplett abgedeckt ist.( Noch nicht umrühren !) Die Hälfte vom Mehl nun ebenfalls fein auf dem Eischnee verteilen. Das Ganze nun mit einem langen Löffel (kein Holz) vorsichtig unterheben. Den Vorgang dann mit der zweiten Portion Eischnee und Mehl wiederholen. Den Teig in die Form geben und sofort in den Ofen schieben.

Auf der untersten Einschubleiste etwa 50 Minuten backen. Backvorgang beobachten ! Ofen ausschalten, aber noch 5 Minuten geschlossen lassen. Dann herausnehmen und auskühlen lassen.

Nun kann er nach Bedarf weiterverarbeitet werden.

Wenn man 2 EL Mehl durch 2-3 EL Kakao ersetzt, hat man einen Schoko-Biskuit.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kumara

Super Rezept! Vielen lieben Dank! Ich hatte nach einem Rezept gesucht, mit vollkorn (wir mahlen unser Mehl selber), ohne Stärke und mit höchstens 6 eiern, weil ich gerne zwei Kuchen auf einmal backen wollte und nur 12 Eier noch gut von meiner Kenwood geschlagen werden können (mehr passen nicht in die Schüssel). Ich hab die Eier nicht getrennt und hab sicherheitshalber 2 tl backpulver verwendet, was aber wahrscheinlich nicht mal nötig gewesen wäre. Der Kuchen ist wunderbar weich und locker geworden. Ach und Mineralwasser hatte ich keines, hab normales genommen. Foto folgt.

25.09.2016 03:39
Antworten
Leochen

Hi speckal, ich hab auch lange Zeit mein Mehl immer selbst gemahlen. Wiege 180g ab und siebe es dann. Ich mache es immer so, dass ich das Mehl direkt auf den Eischnee siebe. Dann ist es auch schön fein verteilt. LG und viel Spaß

27.03.2015 11:38
Antworten
speckal

Hallo, bin noch VK Neuling! Würde diesen Tortenboden gerne ausprobieren. Allerdings mahle ich mein VKmehl immer frisch aus den Körnern im TM. Nun meine Frage.....hat das so schon mal jemand gemacht...wenn ja ...wird das Mehl direkt so verwendet oder muss es noch ausgesiebt werden? Ich gehe dann davon aus, dass die ausgesiebte Menge 180gr. haben muss. Und......wie war das Backergebnis...???.. :-)

27.03.2015 11:18
Antworten
Leochen

Hi speckal, ich hab auch lange Zeit mein Mehl immer selbst gemahlen. Wiege 180g ab und siebe es dann. Ich mache es immer so, dass ich das Mehl direkt auf den Eischnee siebe. Dann ist es auch schön fein verteilt. LG und viel Spaß

27.03.2015 11:38
Antworten
Küchenteufel93

leider war es ein totaler Reinfall bei mir :-( bin Anfängerin. es sollte mein erster Tortenboden werden. leider sah das ganze eher aus wie ein Brot & schmeckte auch so. er ist beim schneiden in tausend Teile zerbröckelt das Rezept gefiel mir sehr gut und aufgrund der vielen guten Bewertungen , dachte ich, ich Versuchs mal naja .. ich muss wohl noch etwas mehr üben :-/

03.01.2015 13:22
Antworten
venedig77

Das Rezept ist einfach perfekt... der Kuchen wurde ganz flaumig!!! Meine Gäste haben sich richtig gewundert, als ich veraten habe, das nur Vollkornmehl in der Torte war (habe übrigens Vollkorndinkelmehl verwendet) Danke für das tolle Rezept!!

24.03.2011 19:13
Antworten
mamika

ich find das Rezept super, hab vorher nie so einen super lockeren Biskuit mit Vollkornmehl hingekriegt. Nur die Backzeit scheint mir arg lang, ich hab ihn nur ca 25-30 min im Herd. Wird der nicht trocken bei 50 min? viele Grüße Claudi

21.05.2010 22:03
Antworten
Leochen

Hallo Claudi, freut mich sehr, dass dir das Rezept gut gelingt und gefällt! :-) Die Backdauer hängt natürlich immer vom Backofen ab, und von der Einstellug (Umluft/Ober-Unterhitze...). Deswegen ist es so wichtig, den Backvorgang zu beobachten. Wenn du also mit 25-30 Minuten gut hinkommst und der Bisquit durch aber saftig ist, dann bleib einfach dabei :) Liebe Grüße Leochen

22.05.2010 09:51
Antworten
Kathi_lein

Ich habe den Tortenboden gestern ausschließlich mit Dinkelmehl gebacken. Er ist mir (obwohl ich keine große Bäckerin bin) perfekt gelungen. Ich hatte eine 24cm-Form genommen und hätte den Boden 4mal durchschneiden können! So gut ist mir ein Tortenboden noch nie gelungen!

05.07.2009 16:16
Antworten
CookyKS

Da wir dabei sind, unsere Ernährung umzustellen hab ich den Biskuit an Pfingsten mal gebacken. Ich hab 2 Obsböden daraus gemacht und den Boden einfach mit einer Soja-Joghurt-Creme und Erdbeeren belegt. Beim Teig hab ich teils Weizenvollkorn und teils Dinkelvollkornmehl benutzt. Ich hab nur ca. 80 gr Rohrohrzucker genommen und dafür einen noch einen ganz kleinen Schuß Ahornsirup. Auf alle Fälle hat's sehr sehr lecker geschmeckt und der Boden weicht auch nicht so schnell durch wie bei normalen Biskuitböden...

29.05.2007 15:18
Antworten