Würstchensalat


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.91
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 21.05.2002 398 kcal



Zutaten

für
300 g Wurst (Wiener Würstchen)
1 Bund Radieschen
1 Salatgurke(n)
1 kl. Dose/n Mais
2 EL Essig
Salz und Pfeffer
3 EL Öl (Sonnenblumenöl)
2 EL Petersilie, gehackt

Nährwerte pro Portion

kcal
398
Eiweiß
18,52 g
Fett
29,43 g
Kohlenhydr.
12,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Würstchen in dünne Scheiben schneiden. Radieschen waschen, putzen und vierteln. Gurke schälen, längs halbieren, die Kerne herausschaben. Die Gurkenhälften in Scheiben schneiden. Mais abtropfen lassen. Salatzutaten miteinander vermischen.

Essig mit Salz, Pfeffer und Öl verrühren, abschmecken, über den Salat gießen. Petersilie darüber streuen und anschließend kräftig durchmischen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

vanzi7mon

Hallo, lecker, aber beim nächsten Mal kommt da noch reichlich grüner Salat, sehr klein geschnitten, dazu. Das hat mir etwas gefehlt. FG vanzi7mon

06.02.2021 09:21
Antworten
schnucki25

Kann mich nur anschließen.....sehr sehr lecker und schnell gemacht.Hatte leider keinen Mais zu Hause gab bissel gelbe Paprika mit rein geschnitten ,auch sehr lecker. LG

25.11.2020 11:41
Antworten
Bebberle

Hallo, einfach, schnell und gut. Toller Salat bei dieser Hitze. Brot dazu -fertig. Vielen Dank für das Rezept. Schöne Grüße Bebberle

01.07.2019 18:44
Antworten
Dacota2006

Hallo, heute gab es diesen leckeren Salat bei uns - mit ein paar kleinen Änderungen. Es kam noch etwas Paprika an den Salat und anstelle von Petersilie habe ich Schnittlauch genommen. Ins Dressing kam etwas süßer Senf, eine Prise Zucker und etwas Wasser - dann war es für uns perfekt. Dazu gab es Schnittlauch-Brezeln. Liebe Grüße Dacota2006

07.09.2016 13:46
Antworten
bijou1966

Hallo, heute gab es diesen Salat nochmals. Bei dem sommerlichen Temperaturen absolut ideal. Dazu Baguette. Habe heute Senf ins Dressing gegeben. Sehr lecker. Aber der Salat verträgt echt viel Würze. Er zieht extrem schnell durch. Im übrigen sollte es im letzten Beitrag natürlich nicht Geflügelbratwürstchen heißen, sondern Geflügelbockwürstchen ;-)))) Auf jeden Fall ein toller Salat. Und mit dem Senf im Dressing noch besser! Viele Grüße Bijou.....

17.08.2016 21:53
Antworten
bijou1966

Hallo, für mich war dieser Salat bis auf die Würstchen quasi ein Resteessen. Daher sind die Mengenverhältnisse etwas verschoben. Von allem war noch etwas im Kühlschrank. Und Geflügelbratwürstchen im Glas hab ich immer im Vorrat. Dazu gab es ein Laugenbrötchen. Sehr, sehr lecker der Salat. Und so schnell zubereitet. Allerdings kann man ihn wohl nicht allzu lange im Voraus zubereiten, da Gurken und Radieschen viel Flüssigkeit ziehen. Ich könnte mir vorstellen, dass dem Dressing auch etwas Senf gut tun würde. Aber auch ohne war es wirklich gut. Und mit den Geflügelwürstchen auch etwas leichter. Volle Sternchen ***** Liebe Grüße Bijou.....

09.08.2016 20:11
Antworten
chey2000

Schnell,einfach und mal was anderes. Uns hat es ganz gut geschmeckt. LG Chey

30.07.2016 09:53
Antworten
gabipan

Hallo! Habe die Petersilie durch Schnittlauch ersetzt - so hat uns der Salat gut geschmeckt. Nachdem ich noch Cocktailtomaten untergemischt habe, noch besser. Habe allerdings gleich mehr Essig als Öl für die Marinade genommen und 1 Prise Zucker durfte auch nicht fehlen. LG Gabi

21.07.2016 21:41
Antworten
Graphiker

Super lecker! Habe anstatt Zwiebelringe Frühlingszwiebeln verwandt und ebenfalls etwas Senf in die Marinade getan. Hat mir so geschmeckt, daß ich es sofort nochmals gemacht und fotografiert habe.......

29.07.2009 17:37
Antworten
FrauMeier

Sehr lecker, dieser Salat. Habe noch zusätzlich einige Zwiebelringe hinzugetan und in die Marinade ein bißchen Senf. Hat uns sehr gut geschmeckt. LG Ulla

08.11.2003 20:55
Antworten