Bewertung
(6) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.09.2006
gespeichert: 220 (0)*
gedruckt: 524 (3)*
verschickt: 11 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.03.2004
27.872 Beiträge (ø4,99/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
4 kg Pflaume(n), entsteint
700 g Zucker, brauner , (800g, wer es süßer mag)
3 Stange/n Zimt
Vanilleschote(n), aufgeschlitzt
15  Nelke(n)
10 Körner Piment
500 ml Amaretto
 evtl. Zimt, gemahlen
 evtl. Vanillezucker
 evtl. Pflaume(n) - Kerne

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zutaten bis auf den Zucker, Amaretto, das Zimtpulver und den Vanillezucker in einen Bräter schichten und für 1 Std. bei 150° in den Ofen schieben.
Dann den Ofen auf 100°-120° runterschalten, die ersten gut 100-150g Zucker und den ersten guten Schluck Amaretto (ich habe noch einen guten Schuss aufgehoben und diesen dann am Ende der Garzeit zugefügt, bevor ich es in die Gläser gefüllt habe) zufügen und untermengen. Diesen Vorgang alle halbe Std., ca., wiederholen, bis diese Zutaten aufgebraucht sind.
Das Pflaumenmus ist fertig, wenn es schwarz und zähfließend ist. (Das kann je nach Ofen 4-5 Std. dauern).
Evtl. noch mit Zimtpulver und Vanillezucker nachwürzen.
Die Zimt- und Vanillestangen entfernen, dann sofort in die vorbereiteten Twist-offs füllen, sofort verschließen, umdrehen und mind. 5 Min. auf dem Kopf stehen lassen Bitte das regelmäßige Umrühren nicht vergessen, da es sonst ansetzt.
Wer mag, fügt am Anfang noch Pflaumenkerne hinzu. Diese aber entfernen, bevor es in die Gläser gefüllt wird.
Das Rezept reicht für 5 Gläser.