Eintopf der Fischer


Rezept speichern  Speichern

der schmeckt sogar Leuten, die Fisch nicht so sehr mögen

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 28.09.2006 180 kcal



Zutaten

für
1 Zwiebel(n), gewürfelt
1 Knoblauchzehe(n), gewürfelt
3 Tomate(n)
1 Paprikaschote(n), grün
2 große Kartoffel(n)
1 EL Öl
1 EL Paprikapulver
1 Prise(n) Pfeffer
½ Liter Wasser
2 EL Gemüsebrühe, instant
300 g Rotbarschfilet(s)

Nährwerte pro Portion

kcal
180
Eiweiß
16,84 g
Fett
5,29 g
Kohlenhydr.
15,19 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Tomaten brühen, häuten, den Blütenansatz entfernen und in Würfel schneiden. Die Paprikaschote waschen, putzen und in Würfel schneiden. Die beiden Kartoffeln ebenso waschen, schälen und in Würfel schneiden. In einem Topf das Öl heiß werden lassen, Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Tomaten und Paprika zugeben und fünf Minuten dünsten, dabei öfter umrühren. Dann die Kartoffelwürfel, Paprikapulver und Pfeffer zugeben.

Einen halben Liter Wasser dazugießen, zum Kochen bringen und die Gemüsebrühe darin auflösen. Bei geringer Wärmezufuhr 30 Minuten zugedeckt garen.

Das Rotbarschfilet waschen, trocken tupfen und in größere Würfel schneiden. Diese zugeben und weitere 10 Min. garziehen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kesorino

es kann ruhig mehr Fisch verwendet werden. Allgemein war uns die Menge zuwenig...liegt vielleicht daran,dass es so gut schmeckt

04.10.2016 15:13
Antworten
Kesorino

Ein wunderbares und einfaches Rezept.

04.10.2016 15:10
Antworten
EyesClosed

Sehr lecker und schnell gekocht :)

05.05.2015 19:25
Antworten
_ramy_

Ich muss jetzt auch endlich mal meinen Kommentar zu diesem leckeren Rezept abgeben... Ich habe dieses Gericht schon einige Male gekocht. Die ersten Male habe ich mich komplett ans Rezept gehalten außer das ich die grüne Paprika durch eine gelbe ersetzt habe da wir die grüne nicht so gerne mögen. Es hat uns jedes Mal sehr gut geschmeckt und kommt selbst bei meinen zwei Kindern immer gut an. Heute habe ich es jetzt wieder gekocht und habe mir den Tipp mit dem Sauerrahm abeschaut und muss sagen das das ein richtiges "I Tüpfelchen" war. Auf jeden Fall ein leichtes Gericht das es bei uns immer wieder geben wird.

26.03.2014 09:10
Antworten
Icebreaker_81

Das Gericht gab es gestern bei uns und wir fanden es sehr lecker. Allerdings habe ich auch mehr an Fisch (500g Rotbarschfilet) und das doppelte an Gemüse genommen. Diesen Eintopf wird es jetzt sicher häufiger geben. Danke!

07.10.2013 17:05
Antworten
Mandrix

Hallo, habe das Rezept gestern nachgekocht und es hat uns allen sehr geschmeckt. Das wird es wohl in nächster Zukunft nochmal geben. Flüssigkeitsmenge war für mich ok. Allerdins habe ich die Paprikastückchen erst 15 min. vor dem Ende reingetan. ich meine so sind sie bißfester. Danke für das Rezept => Werde noch ein Bild laden Mandrix

12.09.2009 09:57
Antworten
pantlwurm

Hallo, ich sitze hier mit übervollem Bauch am Computer und kann nur sagen dein Eintopf der Fischer ist lecker... und es stimmt auch Leute die Fisch nicht besonders mögen (wie meine kleine Tochter) schmeckt er! Danke fürs Rezept wird es sicher öfter geben! lg pantlwurm

24.04.2008 20:47
Antworten
gisa2804

War mir etwas zuviel Flüssigkeit. Werde beim nächsten mal mehr Gemüse und Fisch nehmen. Hat uns trotzdem sehr gut geschmeckt.

03.03.2008 17:24
Antworten
wargele

Hallo! Dieses Gericht hatte ich vor ein paar Tagen zubereitet und es hat mir sehr gut geschmeckt! Selbst meine beiden mäkeligen Fischmuffel hatten nichts auszusetzen. Allerdings erschienen mir die Mengenangaben etwas wenig und deshalb hab' ich alles verdoppelt. Das reichte dann für vier Personen (normale Esser). Außerdem gab ich zum Schluss noch 2 EL Sauerrahm und etwas frisch gehackte Petersilie dazu, welches den guten Geschmack noch abrundete. Alles in allem ein leckeres Fischgericht, das es bei uns bestimmt öfters geben wird. Vielen Dank dafür! Liebe Grüße wargele

31.08.2007 09:14
Antworten
Sigrilila

genau die Tipps waren wichtig. Ich habe das Rezept genau so(Menge und Ergänzungen) für Gäste zubereitet und sogar noch etwas mehr Fisch genommen. War super und ist sehr gelobt worde. Dazu frisches Giabatta- einfach genial!

01.09.2009 15:11
Antworten