Backen
Kuchen
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelmuskuchen (Knetteig)

Durchschnittliche Bewertung: 3.94
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 21.05.2002



Zutaten

für
500 g Mehl
125 g Zucker
1 Pck. Backpulver
175 g Margarine
Salz
1 Pck. Vanillezucker
2 Ei(er)
2 EL Milch
160 g Butter
160 g Zucker
240 g Mehl
Zimt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Knetteig:
Mehl, Zucker, Backpulver, Margarine, Salz, Vanillinzucker, Eier und Milch vermischen und kneten. Auf ein gefettetes Backblech, häufig mit der Gabel einstechen. Apfelmus (am besten selbst gemacht ;-)) darauf verteilen.

Streuselteig:
Butter, Zucker, Mehl und Zimt (nach belieben) verkneten und über den Teig verteilen. (Das ist die doppelte, der eigentlich angegebenen Menge Streuseln, wem das zuviel sein sollte, der kann die Menge für den Streuselteig einfach halbieren. Wir mögen es aber mit viiiel Streuseln).

Im vorgeheizten Backofen bei Mittelhitze ca. 1 Stunde backen.

Wer mag kann gehackte Mandeln (oder Mandelstifte) oder Rosinen noch dazu geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

leckermausi61

hallo, der Kuchen ist echt lecker, ich habe den Tip von Fanny übernommen und 400g Mehl verwendet, alles super, L.G. Leckermausi.

10.09.2014 14:25
Antworten
Fannylein

Das ist ein super leckerer Kuchen. Beim nächstenmal werde ich nur 400 g Mehl nehmen. Bei der Größe meines Backblechs war mir der Boden zu dick. Die Streuselmenge war genau richtig. Vielen Dank für das Rezept! Von mir volle Punktzahl. Lg Fanny

08.08.2014 09:03
Antworten
Gringa

Hallo, habe den Kuchen gestern gebacken, doch da ich nicht genau wusste, was Mittelhitze genau bedeutet und auch noch auf den Heißluftofen bezogen, habe ich ihn bei 150 Grad im Heißluftofen 55 Minuten gebacken und zum Schluss noch auf 130 Grad runtergedreht, doch der Kuchen ist viel zu fest geworden! Gibt es da genauere Angaben auch für den Heißluftofen? Zudem gibt es auch keine genauen Angaben wieviel Apfelmus drauf soll, da der Teig erst sehr dünn war, habe ich nicht so viel drauf getan und die Schicht Apfelmus ist zu dünn geworden. Wenn ich diesen kuchen noch mal backen sollte, müsst ich genauere Temperaturangaben haben und eben genau Angaben wievie Apfelmus drauf soll. Ansonsten ist der Kuchen geschmacklich aber ganz lecker.

28.09.2010 08:55
Antworten
kscpebbles

Habe den Kuchen heute gemacht, mit VK Mehl und für den Boden nur die Hälfte der Menge in ne Springform, aber komplette Streuselmenge, der Kuchen ist noch nicht ganz kalt aber es fehlt schon was.. Muss ihn vor der Familie beschützen... Sehr fein und so schnell gemacht... Danke für das tolle Rezept!

13.03.2009 17:33
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo an Alle! Ich habe diesen Kuchen schon unzählige male gemacht und er ist immer sehr gut angekommen.Ich mache immer die ganze Menge davon (von wegen zu viel!:-) ich will am nächsten Tag auch etwas haben!), allerdings mache ich die Streusel einbisschen anders: 150 g Margarine, 150 g Kristalzucker, 100 g Mehl und 100 g Kokosette. Die werden ganz schön knusprig wegen dem Kristalzucker und der Kokosgeschmack passt super dazu.Ich hatte den Kuchen heute in der Arbeit mit und das erste was ich gehört habe war: " Du musst mir das Rezept bringen!" Einfach köstlich!!!!! Und zum Apfelmus gebe ich immer ein Paar in Stücke geschnittenen Äpfel rein, so wird das Ganze noch fruchtiger. Mmmmmmhhhhhhh......... Vielen Dank für das tolle Rezept!

16.02.2009 20:04
Antworten
LEILAH

...tolles Rezept, mal etwas ganz anderes. Danke. ;-))

07.12.2003 13:46
Antworten
mrsasterix

Hi monika m! Habe den Kuchen gestern gebacken und muß sagen er schmeckt wirklich sehr gut. Da beim Apflemus nicht dastand wieviel, habe ich das größte genommen was es im Laden gab. Beim draufmachen mußte ich leider feststellen, daß es noch zuwenig war. Was also tun. Habe schnell eine Büchse Pfirsiche aufgemacht, den Saft abgegossen, die Früchte püriert und zu dem Apfelmus gegeben. Lecker. Ciao Asterix

17.10.2003 08:33
Antworten
Auriana

Hallo,alsoooooo, habe den Kuchen gestern gebacken. Bei mir wurde der Boden auf einem ganzen Belch kein wenig zu dünn. Im Gegenteil, er war genau richtig und alle fragten ob es ein Hefeboden sei weil er so schön locker war. Also, ein echt tolles Rezpt für einen göttlichen Kuchen. Grüße, Auri

25.08.2003 10:23
Antworten
Auriana

Ha, genau so ein Rezept hab ich gesucht. Wird am SOnntag direkt ausprobiert und meiner Familie vorgesetzt...danach folgt noch ein Kommentar :o) Hört sich aber schon sehr lecker an *schmatz*.

22.08.2003 20:11
Antworten
Bashiba

Diesen Kuchen habe ich letzten Samstag etwas abgewandelt: 200 g Weissmehl, 300 g Dinkelmehl und dafür ca. 4-5 EL Milch dazugetan, natürlich habe ich auch selbstgemachtes Apfelmus drauf getan. Auch habe ich kein ganzes Blech genommen, sondern nur ca. ein halbes (der Boden wurde so etwas gar zu dick - nächstes mal werde ich es auf ca. 3/4 Blech machen, bei einem ganzen Blech wird mir der Boden zu dünn) und die Streuselmenge habe ich auch halbiert. Lecker, lecker!!!

05.08.2002 18:56
Antworten