Rinderroulade á la Harm


Rezept speichern  Speichern

mit pikanter Salatgurkenfüllung

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. pfiffig 27.09.2006



Zutaten

für
4 große Roulade(n) vom Rind (1 Schb. ca. 200g)
1 Salatgurke(n), gewürfelt
3 Zwiebel(n), gewürfelt
3 Möhre(n), gewürfelt
4 Tomate(n), geviertelt
1 Bund Suppengrün, gewürfelt
8 Scheibe/n Speck, gestreifter
1 Glas Fertigmischung für Rouladenfüllung
¼ Liter Gemüsebrühe
Pfeffer
Knoblauchpfeffer
Senf, mittelscharf
Salz
Paprikapulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Salatgurke schälen, der Länge nach halbieren, das Kerngehäuse entfernen und dann in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln in kleine Würfel schneiden, zusammen mit den Gurkenwürfeln ca. 10 Minuten in heißem Fett anbraten, mit Knoblauchpfeffer abschmecken. Rouladen beidseitig pfeffern, eine Seite mit Senf bestreichen. Jede Roulade mit 2 Scheiben gestreiften Speck belegen. Die Gurken-Zwiebelmischung auf den Rouladen verteilen, darauf die Löwensenf-Rouladenfüllung geben. Die Rouladen aufrollen und mit Rouladennadeln oder -klammern zusammenhalten. Von allen Seiten im Schmortopf 10 Minuten scharf anbraten. Gemüsebrühe auffüllen, Tomaten, Suppengrün, Möhren und evtl. übrig gebliebene Gurken-Zwiebelmasse in den Topf geben. 2,5 Stunden leicht köcheln lassen.
Die Rouladen aus der Sauce nehmen, die Sauce mit dem Zauberstab so pürieren, das sie etwas sämig wird. Eventuell mit Pfeffer oder Paprikapulver abschmecken. Je nach Lust und Laune kann man mit dem Gemüse variieren. Gut passen auch Paprikawürfel, Knoblauchzehen oder Zucchiniwürfel dazu.
Als Beilage empfiehlt mein Schatz Salzkartoffeln und Rotkohl.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gypsy0201

Vielen Dank für Dein Lob Tinchen LG Frau Gypsy

09.10.2016 19:00
Antworten
Tinchen37

super lecker dieses Rezept, das wird wiederholt! Ich habe nicht aufgepaßt und sie sind mir etwas zu weich geworden, aber der Geschmack ein Traum. lg tinchen

09.10.2016 18:44
Antworten