Speck - Kartoffel - Waffeln mit Kräuterkäse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.67
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 21.05.2002



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n)
100 g Schinkenspeck, fein gewürfelt
1 EL Butter
4 Ei(er)
100 g Käse (Gouda), gerieben
Fett, für das Waffeleisen
200 g Doppelrahmfrischkäse
Paprikapulver, edelsüss
Pfeffer
Salz
2 EL Schnittlauch
2 EL Dill
2 EL Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die am Vortag gekochten und geschälten Kartoffeln zusammen mit der Zwiebel durch den Fleischwolf drehen oder durch die Kartoffelpresse drücken. Schinkenspeck in zerlassener Butter braten, etwas erkalten lassen, dann mit Eiern verschlagen und mit Gouda mischen, alles zu dem Kloßteig geben.

Etwa 30 Min. ruhen lassen. Je 2-3 EL im gefetteten Waffeleisen ausbacken. 200 g Doppelrahm-Frischkäse mit etwas Wasser cremig rühren. Mit Paprika, Salz und Pfeffer abschmecken und die feingehackten Kräuter unterrühren. Zu den Waffeln servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chefkoch_EllenT

Hallo recon, in dem Feld über dem Rezepttitel den Button "Foto hochladen" anklicken. Der Rest ist selbst erklärend. Das funktioniert aber nicht, wenn Du die App benutzt. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

17.03.2018 18:04
Antworten
recon1959259

Bei mir ist es gut geworden. Leider weiß ich nicht wie ich das Foto senden kann.

17.03.2018 15:55
Antworten
evalima

Ich habe es nicht geschafft, auch nur eine Waffel unbeschädigt aus dem Waffeleisen heraus zu bekommen :-( Es klebte oben ... es klebte unten ... nur nicht in der Mitte. Nach der dritten habe ich den Rest in der Pfanne fertig gebraten. Die Kombination und den Geschmack fand ich gelungen, auch mit dem Dip. Habe ich irgendetwas falsch gemacht oder klappt das grundsätzlich nicht ? Gruß, Evalima

13.01.2006 17:37
Antworten