Braten
Festlich
Hauptspeise
Herbst
Krustentier oder Muscheln
Meeresfrüchte
Rind
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Steaks mit Austernfüllung

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 27.09.2006



Zutaten

für
4 Steak(s), Rib-Eye-Steaks à 4 cm dick
8 Austern, ohne Schale
1 TL Petersilie, frisch gehackte
2 TL Zitronensaft
2 EL Öl
250 ml Rinderbrühe
2 TL Worcestersauce
60 g Butter, gehackt
Salz und Pfeffer,frisch gemahlener schwarzer
Thymian

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Steaks vom überschüssigen Fett und Sehnen befreien, dann mit einem scharfen Messer in jede Seite einen tiefen Einschnitt machen, sodass eine Tasche entsteht.
Die Austern mit gehackter Petersilie, Zitronensaft und Pfeffer in einer Schüssel vermengen, anschließend die entstandene Masse in die Steaktaschen füllen und das Ganze mit Zahnstochern verschließen.

Öl in einer großen gusseisernen Pfanne erhitzen, die Steaks hineingeben und auf höchster Stufe 2
Minuten von jeder Seite anbraten.
Blutige Steaks erhält man nach 1 Minute Braten von jeder Seite.
Medium-Steaks sind nach weiteren 2-3 Minuten von jeder Seite fertig.
Für durchgegarte Steaks die Hitze drosseln und weitere 4-6 Minuten von jeder Seite braten.

Die Steaks salzen und pfeffern, aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen, abdecken und warm stellen.

Die Brühe in die Pfanne geben und zum Kochen bringen. Worcestersauce zufügen.
Dann die Hitze reduzieren und die Butter langsam einrühren.
Diese Sauce über die Steaks schöpfen, mit Thymian garnieren und servieren.

Dazu Zuckerschoten servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.