Vegetarisch
Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schneller Käsekuchen

ohne Boden

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
bei 67 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 28.09.2006 3083 kcal



Zutaten

für
1 kg Magerquark
125 g Butter, weiche
200 g Zucker
4 Ei(er)
1 Pck. Vanillinzucker
1 Pck. Vanillepuddingpulver
2 EL Grieß
1 Zitrone(n), den Saft davon

Nährwerte pro Portion

kcal
3083
Eiweiß
169,72 g
Fett
131,09 g
Kohlenhydr.
296,28 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Zutaten alle gut in einer Schüssel mischen und den Teig dann in eine gefettete Springform füllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C Umluft 60 - 70 Minuten backen.

Abkühlen lassen und dann servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Elsbeth-Zedelmayer

Super Rezept

20.09.2019 16:41
Antworten
Sivacasa

Hallo Nikita, habe gerade auch ein Foto hochgeladen. War sehr lecker der Käsekuchen. Habe ihn etwas verändert: weil ich keinen Grieß hatte, nahm ich 2 Eßl. Speisestärke. Zudem habe ich die Hälfte der Quarkmasse in die Form gegeben, 1 kl. Dose Mandarinen und 2 Handvoll frische Heidelbeeren darauf verteilt. Den Rest der Quarkmasse darübergeben, und schon hatten wir einen fruchtigen Käsekuchen. Leeeecker!!!!

03.06.2019 20:01
Antworten
Isiraider71

Sogar meine Käsekuchenverwöhnten Kollegen haben diesem Rezept Beifall gezollt! Sehr lecker und wirklich schnell gemacht. Da der Kuchen bei mir schon öfter auf den Tisch kam,experimentiere ich auch mal: mit versch.Obst im/auf dem Teig,Eier getrennt und geschlagenes Eiweiß extra zugegeben,mal mit Vanilleextrakt,mal mit Boden... ein wirklich dankbares Rezept,das auch Backdilettanten gut aussehen lässt😂👍🏻

18.05.2019 11:59
Antworten
simi39

Lecker und einfach. Ich hatte nur noch zwei Eier und keinen Zucker, da ich kaum Zucker verwende, nur etwa 50 gr Puderzucker. Dafür etwas mehr Vanille und Zitronensaft rein, wurde es in der Kastenform ein sehr leckerer, nicht ganz so hoher, Kuchen den ich immer wieder gerne backe. *´¨ ) ¸.•´¸.•´¨) ¸.•*¨) (¸.•´ (¸.•´ (¸.•*´¯`*•>♥ Liebe Grüße, simi ¸.•*¨♥

22.03.2019 14:44
Antworten
mia3566

hallo möchte ihn gerne propieren geht das mit maisgrieß auch?

07.09.2018 13:39
Antworten
heike50374

Hallo, danke für dieses geniale Rezept. Ich hatte so viel Quark übrig, da kam mir der Kuchen gerade recht. Er ist wirklich schnell gemacht und schmeckt sehr gut. Liebe Grüße Heike

30.09.2007 12:48
Antworten
nikita1

Hallo, schön das er euch schmeckt. ;-))))) @Silvia, ob du den Kuchen einfrieren kannst? Nun, ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung, denn wenn wir den Kuchen backen ist er innerhalb weniger Minuten weg. Warum willst du ihn denn einfrieren? Lieben Gruss Nicolé

01.10.2006 19:25
Antworten
tucke07

Ich habe den Kuchen nach Rezept gebacken und habe oben ganz viel Apfelstückchen eingesteckt. War superlecker und saftig! Gruss tucke07

29.09.2006 22:47
Antworten
Benesch

Hallo Nikita1, ich habe heute den super leckeren Käsekuchen gebacken. Hatte eine kleine Panne beim rausnehmen aus der Form. Aber es ging trotzdem nochmal gut. Kann ich den Kuchen auch einfrieren? Vielen Dank! Liebe Grüße Silvia

28.09.2006 21:10
Antworten
heike50374

Hallo Sylvia, Käsekuchen kann eigentlich sehr gut eingefroren werden. Gruß Heike

30.09.2007 12:49
Antworten