Griechische Bohnensuppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Fasolada

Durchschnittliche Bewertung: 3.95
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 27.09.2006



Zutaten

für
½ kg Bohnen, getrocknete
4 Karotte(n), in Scheiben geschnitten
1 Bund Staudensellerie, gestückelt
2 Zwiebel(n), gewürfelte
n. B. Wasser
1 ½ Tasse/n Tomatensaft
1 ½ Tasse/n Öl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 20 Minuten
Die Bohnen am Vortag einweichen. Am nächsten Tag das Einweichwasser abgießen.

In einen Topf die Bohnen, Karottenscheiben, Selleriestücke und die Zwiebelwürfel geben. Alles mit so viel Wasser auffüllen, daß alle Zutaten bedeckt sind. Den Tomatensaft, das Öl, Salz und Pfeffer zugeben. Die Suppe so lange köcheln lassen, bis alle Zutaten weich gekocht sind. Heiß servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cucinastella

Die griechische Fasolada (früher ein "arme Leute Essen") wird tatsächlich mit sehr viel Olivenöl zubereitet - wie auch viele andere griechische Gerichte. Aber es spricht ja auch nichts dagegen, die Menge dem "deutschen" bzw persönlichen Geschmack anzupassen. Aber ruhig mal an die größere, für uns eher ungewohnte Menge rantrauen. LG und gutes Gelingen cucinastella

30.05.2022 18:29
Antworten
Gretel_K

Ja, doch. In der griechischen Küche ist es nicht unüblich, dass Olivenöl tassenweise und nicht löffelweise verwendet wird. Wir haben original griechische Kochbücher, in denen immer das Öl in Tassen dosiert wird. Es lohnt sich das mal auszuprobieren, da es für den Geschmack nochmal richtig was tut!

30.05.2022 14:30
Antworten
Koch_Schoggi

Ich gaube da ist wohl ein Schreibfehler 1-2 löffel aber nicht 1,5 tassen öl

30.05.2022 05:22
Antworten
Suppenfreundin

Das ist wirklich viel zu viel Öl. Habe mir andere Fasolada-Rezepte angesehen, da ist viel weniger Öl drin. Aber ansonsten ein schönes Rezept!

09.07.2020 20:35
Antworten
Kucki232

Ich habe in die Suppe noch Speck und Chiliflocken getan. Das Gemüse habe ich erst ca 15 Minuten vor Schluss dazu getan.

21.09.2019 09:48
Antworten
farao

hatte noch getrocknete weiße bohnenkerne im schrank und wußte nicht wie ich sie verarbeiten soll, so bin ich auf dieses rezept gestoßen und EINFACH LECKER, bei mir ists auch dick geworden, habe noch ein paar würstchen reingeschnitten so wars ein eintopf. ganz lecker. bild kommt noch. lg farao

11.01.2013 18:14
Antworten
tuxi

Genauso mache auch ich die Fasolada! Ich nehme nur viel weniger Oel (obwohl das bei den Griechen ueblich ist) und lasse die Suppe richtig dick einkochen! LG aus Athen, Regina

01.02.2012 16:43
Antworten
gloryous

Hallo! Ich habe zwei Fragen zu den Zutaten: Was für Bohnen nimmt amn typischenweise? Weiße Bohnen? Ist mit Sellerie Staudensellerie gemeint? Schonmal vielen Dank für die Antwort! Lg, gloryous

05.01.2012 15:53
Antworten
Kochwichtel007

Hallo Gloryous, ich nehme immer getrocknetet weiße Bohnen und Staudensellerie. LG Michael

05.01.2012 17:03
Antworten
fred46

Diese Suppe schmeckt hervorragend und ist sättigend. Besonders für die kalte Jahreszeit wärmstens zu empfehlen!

11.02.2011 19:33
Antworten