Vegetarisch
Frucht
Gluten
Lactose
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Marshmallow - Käsekuchen mit Heidelbeeren

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 27.09.2006 4555 kcal



Zutaten

für
220 g Keks(e), Butterkekse
150 g Butter
350 g Marshmallow(s), weiße
150 ml Milch
2 TL Kaffeepulver, instant
250 g Quark, 40% Fett
200 g Schlagsahne
500 g Heidelbeeren, TK oder frisch
1 Pck. Tortenguss, klar
¼ Liter Apfelsaft

Nährwerte pro Portion

kcal
4555
Eiweiß
70,03 g
Fett
233,46 g
Kohlenhydr.
532,54 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 40 Minuten
Für den Boden:
Butterkekse fein zerbröseln. Butter schmelzen und mit den Keksbröseln verkneten. Eine Springform (28 cm) fetten. Die Krümelmasse mit einem Esslöffelrücken als Boden in die Form drücken und kalt stellen.

Für die Füllung:
Marshmallows in der Milch bei kleiner Hitze schmelzen. Kaffeepulver zufügen. Abkühlen lassen und den Quark unterrühren. Wenn die Masse anfängt, fest zu werden, die Sahne steif schlagen und unterheben. Auf den Keksboden verteilen und für mindestens 3 Stunden kalt stellen.

Für den Belag:
Frische Beeren abspülen bzw. TK-Beeren auftauen, auf Küchenkrepp abtropfen lassen und auf dem Kuchen verteilen. Tortenguss nach Packungsanweisung mit Apfelsaft zubereiten. Die Heidelbeeren mit dem Guss überziehen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Geschmackstester85

Der Kuchen ist mega lecker und total einfach in der Herstellung. Danke für das fantastische Rezept

17.04.2019 09:21
Antworten
Carina_Morbach

Der Kuchen ist echt lecker. War anfangs sehr skeptisch, weil ich dachte er würde durch die Marshmallows sehr mastig werden, aber dem war nicht so. Zusätzlichen Zucker habe ich keinen rein getan, das brauch er nicht. Von mir gibt's 5 Sterne.

23.07.2017 14:18
Antworten
caroleinert95

Der Kuchen war sehr lecker! Hatte nur nicht mehr so viele Marshmallows, aber das hat nicht viel ausgemacht, habe dann eine Packung Sahnesteif unter die Sahne gegeben und 2 Päckchen Vanillezucker. Sah hübsch aus und stand gut :)

20.06.2016 14:38
Antworten
malina1410

ist super angekommen nur habe auch ich anstatt dem kaffee zitrone in die creme gegeben und ich habe keine weißen marshmallows gefunden nur bunte die farbe war aber echt chic ;-) und super lecker trotzdem

27.05.2014 11:21
Antworten
Shakespearesstrumpet

Der Kuchen war der Hit auf der letzten Premierenfeier! Ich hatte so meine Sorgen, dass er auch fest würde, also habe ich noch zwei Päckchen Sahnesteif unter die Schlagsahne gegeben, aber er stand wie eine eins. :) Habe das Kaffeepulver weggelassen und dafür einen Spritzer Limettensaft an die Creme getan, da ich es lieber etwas frischer mag und Magerquark verwendet. Vielen Dank für dieses kreative Rezept!

13.09.2011 17:03
Antworten
speedylinchen

Ich habe die Torte heute auch gebacken. Leider hab ich nicht soviel Lob geerntet wie bei den ersten beiden. Ich denke das die Torte ohne Kaffeepulver besser schmeckt. Ansonsten in der Zubereitung war Sie sehr einfach.

02.08.2009 10:59
Antworten
schnittchen70

Auc ich möchte mich für das leckere Rezept bedanken. Auch bei uns wir es diese Torte öfters geben, da sie für wenig Aufwand absolut viel darstellt. Habe das Kaffeepulver weggelassen, ansonsten bin ich beim Rezept geblieben. Zum Boden gabs von den Kids nur einen Kommentar: Also Mum...der Boden ist ja absoluter Hammer !! Schnittchen70

09.05.2009 22:55
Antworten
postage

Hallo Tanja, vielen Dank für das leckere Rezept! Ich hatte noch eine Packung Marshmallows vom letzten Grillen über und da die Grillsaison ja vorbei ist, habe ich nach einer Verwendung gesucht. Da mir der Butterkekskuchen zu mächtig erschien und ich auch keine Heidelbeeren im Haus hatte, habe ich einfach einen Biskuitboden gemacht und dann die Marshomallowcreme (also nur die Füllung) obendrauf gegeben. Das war super, super lecker! Fand auch mein Mann, der Kuchen sehr kritisch beurteilt. Ich war skeptisch ob meine Kinder den essen wegen dem Kaffee, aber auch ihnen hat er sehr gut geschmeckt! Gerade richtig, nicht zu süß, den mache ich bestimmt wieder!!!! LG Christina

09.09.2007 15:04
Antworten