Gemüse
Hauptspeise
Suppe
gebunden
Schwein
Eintopf
Kartoffeln
gekocht
Camping
Einlagen

Rezept speichern  Speichern

Kartoffelsuppe mit Schmelzkäse

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 27.09.2006



Zutaten

für
600 g Kartoffel(n)
1 Bund Suppengrün
½ Pck. Schmelzkäse nach Wahl
Salz und Pfeffer
8 Würstchen nach Geschmack
n. B. Leberwurst

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Kartoffel schälen und in Würfel schneiden. Suppengrün säubern und auch klein schneiden.

Kartoffeln und Suppengrün in ein Topf geben und mit Wasser bedecken (kann auch ein bisschen weniger sein - je nachdem, wie dick die Kartoffelsuppe sein soll). Dann noch Salz und Pfeffer dazu geben und so lange kochen lassen, bis alles gut durch ist. Wenn die Suppe gar ist, vom Herd nehmen und alles zerkleinern mit einem Stampfer nach Bedarf zerkleinern. Danach den Topf wieder auf dem Herd stellen und den Schmelzkäse einrühren. Nun noch die Würstchen dazu geben (entweder klein schneiden oder ganz lassen). Alles erwärmen, die Suppe nach Belieben mit Salz und Pfeffer nachwürzen und heiß servieren.

Nach Belieben kann nun noch Leberwurst dazu gereicht werden. Ich persönlich mag es nicht, aber manch einem schmeckt es.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Leila11

Huhu, sie Suppe schmeckt sehr lecker. Und durch den Schmelzkäse ist sie sehr cremig. Wirklich gutes Rezept. Von mir gibts 5*****! LG Leila

25.09.2014 17:43
Antworten
thedevilsown

Ich kann gar nicht verstehen, dass dieses Rezept noch keine Bewertungen hat! :o Da ich vor Kurzem sowohl Kartoffeln als auch Schmelzkäse übrig hatte, suchte ich nach einem Rezept, was dieses beiden Sachen verwerten würde - und habe dieses gefunden! Die Zubereitung ist wirklich einfach und schnell. Statt der Würstchen habe ich Speckwürfel hinzugegeben. Und ich muss sagen: SUUUUPER LECKER! Wirklich. Danke für dieses simple, aber leckere Rezept! P. S. Ein Bild ist unterwegs, leider nur mit dem Handy aufgenommen.

21.01.2014 17:38
Antworten