Braten
Europa
Fleisch
Geflügel
gekocht
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
ketogen
Lactose
Low Carb
Österreich
Pilze
Saucen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Champignonschnitzel

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
bei 24 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 27.09.2006 565 kcal



Zutaten

für
600 g Hühnerbrüste
300 g Champignons, frische
1 m.-große Zwiebel(n)
400 ml Schlagsahne
1 EL Sauerrahm
½ TL Mehl
200 ml Brühe
Salz
Pfeffer
Zitronensaft
etwas Mehl
Butter zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
565
Eiweiß
42,14 g
Fett
39,95 g
Kohlenhydr.
9,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Champignons putzen und dünnblättrig schneiden. Die Zwiebel schälen, fein schneiden und in etwas Butter glasig anlaufen lassen. Die Champignons dazugeben und etwas mitdünsten (aber nicht zu heiß, sonst werden sie gummiartig). Salzen, pfeffern und gleich mit Schlagsahne aufgießen. Die Flüssigkeit etwas reduzieren lassen.

In der Zwischenzeit die Hühnerbrüste in dünne Schnitzel schneiden, evtl. plattieren bzw. flach klopfen. Dann salzen, pfeffern und eine Seite mit etwas Mehl bestäuben. Im heißer Butter mit der Mehlseite nach unten anbraten. Wenden und dann aus der Pfanne nehmen. Den Bratensatz mit der Brühe aufgießen (ich nehme immer selbst gemachte, in Eiswürfelportionen eingefroren - sie schmeckt einfach besser).

Einige Spritzer Zitronensaft dazugeben. Den Sauerrahm mit Mehl verrühren und ebenfalls einrühren. Kurz aufkochen lassen, dann das Fleisch einlegen. Champignonsauce dazugeben und kurz ziehen lassen.

Dazu passen Reis, Nudeln und Kartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnucki25

sehr lecker und schnell gemacht,wird es bestimmt wieder mal geben. LG

10.01.2017 15:44
Antworten
Fiammi

Hallo, habe zusätzlich noch ein paar Cocktailtomaten untergemischt. Ciao Fiammi

08.12.2016 09:25
Antworten
Angi1978

war wirklich sehr lecker, danke für das Rezept!

25.07.2016 22:04
Antworten
2014lasse

Das war super lecker uns hat es sehr gut geschmeckt Von mir bekommst volle 5 sterne Bild kommt Lg.lasse

18.11.2015 19:53
Antworten
mary_popins

Danke, sos soll es ja auch sein ;o)

21.11.2015 22:57
Antworten
rotombre

Hallo, eigentlich müßte ich die doppelte Punktzahl vergeben,denn meine Tochter hat das Rezept auch gekocht. und sie ist Kochanfängerin.. Es ist superlecker...... LG Tina

03.08.2013 15:40
Antworten
inge2511

Dieses Rezept ist einfach nur ** L E C K E R ** Da mir persönlich Putenfleisch lieber ist, habe ich es einfach ausgetauscht und als Beilage gab es Spätzle. Alle vier Personen waren begeistert. Ich selbst habe dabei Kindheitsträume wiedererlebt: so hat es bei Mama auch immer geschmeckt. Sehr jung verstorben konnte ich sie leider nicht mehr um all ihre Küchengeheimnisse und Spezial-Rezepte fragen. lieben Gruß der Österreicherin im Hunsrück Inge

27.09.2009 19:14
Antworten
ladonna83

Super, sehr lecker! Hab ich Sauce im Restraunt noch nicht besser gehabt. Hab allerdings anstatt Sahne Cremefine genommen (ist nicht dann ja nicht ganz so Fett). Habe es mit Schweiefilet und Kroketten gegessen. LECKER!!! Mein Freund war auch begeistert. Werde das Rezept gleich meiner Mutti bringen ;-)

31.01.2007 17:58
Antworten
mary_popins

Hallo Ute, freut mich, wenns nicht nur uns schmeckt. Probier doch das nächste Mal die Sahne, das gibt eine sehr pikante note. ( Weil die Sahne leicht süß schmeckt) lg, mary_popins

14.01.2007 22:48
Antworten
engelue

Hallo mary_popins, habe heute mittag Dein Rezept getestet, allerdings mit Schweineschnitzel und statt Sahne mit Milch, da keine Sahne mehr im Haus war. Dazu gabs Kartoffelbrei. War sehr lecker! Danke! lg Ute

11.11.2006 19:01
Antworten