Käsecracker


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

altes Rezept, die wohl einfachsten Käsecracker der Welt, ergibt ca. 25 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (93 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 25.09.2006 1497 kcal



Zutaten

für
100 g Butter
100 g Käse, gerieben, nach Geschmack
1 TL Salz
100 g Mehl
evtl. Eigelb

Nährwerte pro Portion

kcal
1497
Eiweiß
34,75 g
Fett
119,79 g
Kohlenhydr.
71,55 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Zutaten zusammenfassen und gut verkneten. Den Teig ca. 2 messerrückendick ausrollen und in kleine Streifen (ca. 15 x 1,5 cm ) schneiden. Die Streifen evtl. mit Eigelb bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze bis ca. 10 Min. backen.

Passen prima als Knabberspaß für Partys oder Filmabende, schmecken aber auch mit Frischkäse/ Kräuterfrischkäse bestrichen als Vorspeise oder kleiner Snack für zwischendurch.

Der Teig hat 1497 Kcal.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Demonia

Falls das irgendjemand liest - hat es schonmal jemand mit Kichererbsenmehl oder Vollkornmehl versucht? Ich suche eine Möglichkeit sie Diabetes-tauglicher zu backen

07.07.2022 00:41
Antworten
lupucla

Hallo, ich habe diese Cracker mit Dinkel-Vollkornmehl gebacken. Sie waren sehr lecker und nur ein Bisschen mehlig. Also ich würde ein Bisschen weniger Mehl nehmen

11.07.2022 12:09
Antworten
dashörnchen

Hallo Alina, Junior wollte auf die Schnelle was zu einer Party mitnehmen. Also Dein Rezept ausprobiert. Als Käse etwas Parmesan und Emmentaler genommen, dann noch etwas Räucherpaprika rein... Kam sehr gut an, so wurden sie heut gleich nochmal gemacht. Diesmal der Teig zu einer Rolle geformt, nochmal in den Kühlschrank und dann dünne Scheiben runtergeschnitten. Hat prima geklappt und ist derzeit der Hit zum mitnehmen :-) Kann ich nur empfehlen, man kann sie nach Gusto würzen, die Basis ist sehr gut!

19.03.2022 18:58
Antworten
KochMaus667

Hallo alina, die Käsecracker hat mein Mann für uns gebacken. Zum Knabbern beim Fernsehen usw.. Die haben uns richtig gut geschmeckt, auch kalt. Bei einigen hat er noch ein paar Schinkenwürfel drauf gestreut. Wird auf jeden Fall wiederholt. LG Jutta

30.01.2022 12:46
Antworten
Croatia

Ujujujujuj, haben wir die Cräcker schnell geniedert. Habe mehr Mehl genommen und diverse Kräuter reingegeben. Aaaaber den Teig werde ich nächstes Mal länger im Kühlschrank lassen. Bin total angetan, dass ich jetzt nicht mehr in den Supermarkt deswegen schauen muss. Besten Dank für die wunderbare Inspiration inkl. Der Kommentare von allen User/-innen. 👍👍🥰😋

12.11.2021 19:29
Antworten
Sandy83

Ich habe das Rezept heute ausprobiert und fand es auch super! Habe den Teig allerdings zu Kugeln geformt und dann platt gedrückt, so dass ich eher Käsetaler hatte...zum Ausrollen hatte ich nämlich ehrlich gesagt keine Lust... War auf jeden Fall sehr lecker...habe auch noch ein paar Gewürze rein gemacht!

17.10.2006 23:31
Antworten
Sabl

Kamen letzte Woche bei einer Party gut an! Das Rezept wird noch öfter probiert!! LG Sabine

12.10.2006 13:18
Antworten
Lennys

Eine echte Alternative zu sämtlichen käuflichen Crackern ;) Nach dem Auskühlen werden sie superknusprig, für mich müssen aber noch mehr verschiedene Gewürze dran (Paprika/Oregano/Knobi...). Ansonsten einfach nur lecker =) LG Lena

09.10.2006 23:35
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hej - hab auch noch Paprikapulver untergemischt - und eine Prise gemahlene Chilis - lecker! Gruß Bernd

09.10.2006 13:06
Antworten
Benesch

Hallo Alina, habe Deine leckeren Käsekräcker gemacht. Einfach nur Spitze! Ich habe das Eigelb noch schön mit Paprikapulver gemischt. Vielen Dank! Liebe Grüße Silvia

26.09.2006 11:50
Antworten