Hildes Birnenkuchen mit Eischnee


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.42
 (24 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 02.12.2007 4576 kcal



Zutaten

für
75 g Butter
1 Ei(er)
75 g Zucker
200 g Mehl
½ Pck. Backpulver
1 Dose Birne(n)
1 Ei(er)
2 Eigelb
2 Pck. Puddingpulver, Vanille
1 Pck. Vanillinzucker
1 Zitrone(n), (Saft davon)
5 EL Öl
500 g Quark
½ Liter Milch
150 g Puderzucker
4 Eiweiß
75 g Puderzucker
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
4576
Eiweiß
139,58 g
Fett
169,08 g
Kohlenhydr.
617,35 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Butter, Zucker, Ei, Mehl, Backpulver zu einem Teig verkneten. Den Teig in eine Springform geben und einen Rand hochziehen.
Die abgetropften Birnen klein schneiden und auf den Teig verteilen.

Ei, Eigelb, Vanillepuddingpulver, Vanillinzucker, Zitronensaft, Öl, Quark, Milch und Puderzucker gut miteinander verrühren und über die Birnen gießen.

Bei 180°C ca. 90 Minuten backen.

4 Eiweiß mit 75g Puderzucker steif schlagen und 5 Minuten vor Ende der Backzeit auf den Kuchen verteilen.

In der Form auskühlen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kraste

Die 90 min Backzeit würde ich beim nächsten mal um gut 10-15min kürzen. Der Teig am Boden und Rand ist doch sehr dunkel und trocken geworden... Ansonsten Super Rezept :)

19.04.2021 12:21
Antworten
BelleZu

Auch bei uns ist das Rezept der absolute Renner! Einfach zu machen und doch etwas besonderes, wurde sofort ins Repertoire übernommen!

23.06.2020 10:25
Antworten
Krumpel

Sagenhaft lecker! Ich habe eine Form mit 33 cm Durchmesser verwendet und dafuer die 1 1/2 fache Menge der Zutaten genommen. Brauchte lange im Ofen, fast 2 Stunden, der Quarkguss war halt doch arg hoch in meiner Form. Definitiv ein Winterkuchen, wenn die Kueche schoen mitgeheizt werden soll*g. Naechstes Mal werd ich mehr Birnen nehmen, der Teig verkraftet das. Gruss und Danke Petra

14.11.2017 14:52
Antworten
pieps306

Sehr lecker. die füllung geht in Richtung eierschecke meiner Meinung nach.

17.01.2016 14:57
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ein wirklich leckerer Kuchen, ich habe ihn mit glutenfreiem Mehl gebacken da meine Tochter ihn sonst nicht hätte mit essen können. Und alles andere so gelassen, wie angegeben. Mir kam die Milchmenge etwas viel vor, hatte schon Angst das mir alles überläuft, aber wenn man den Rand schön hochzieht klappt es. LG Anita

08.09.2013 15:22
Antworten
Leyla85

Hallo! Habe den Kuchen ebend gebacken, bis jetzt sieht er sehr lecker aus. Ich habe allerdings den Eischnee etwas länger drin gelassen da mir die zeit doch etwas knapp vorkam, da der Eischnee noch ziemlich weiß war und innen auch gar nicht fertig aussah! Oder war das so beabsichtigt?? Der Kuchen ist aufjedenfall sehr schnell zubereitet und leicht nach zu backen. Ich habe allerdings frische Birnen genommen da meine Schwiegereltern den gnazen Garten davon voll haben. LG Leyla

02.10.2008 22:30
Antworten
lillymarlene

Ein tolles Rezept. Einfach und schnell und lecker. Habe die übrigen Eigelbe noch mit in die Quarkmasse gegeben. LG lillymarlene

24.02.2008 10:01
Antworten
Krollock

Hallo habe ihn wiedermal gebacken,immer wieder spitze! Groß krollock

17.02.2008 11:51
Antworten
Krollock

Hallo,es gibt nicht viel Worte zu machen! " Perfekt " Danke für das Rezept !

18.12.2007 13:23
Antworten
Conny007

Der Kuchen ist voll ein Treffer. Super lecker. 90 Minuten Backzeit kamen mir sehr viel vor, aber die braucht er wirklich. Die Familie war total begeistert. Werde ihn jetzt öfter mal backen. Danke für das tolle Rezept. LG von Conny

02.12.2007 18:09
Antworten