Knöpfli


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.43
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 25.09.2006 1335 kcal



Zutaten

für
300 g Mehl für Knöpfli (oder 1 : 1 Mehl und Hartweizengrieß
0,1 Liter Milch
2 Ei(er), je nach Größe
0,1 Liter Wasser
n. B. Butter, in Flöckchen geschnitten

Nährwerte pro Portion

kcal
1335
Eiweiß
48,15 g
Fett
26,90 g
Kohlenhydr.
219,31 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Milch und Wasser zusammenschütten und mit dem Knöpflimehl vermischen. Erst einmal 2 Eier dazugeben (und nur wenn der Teig zu fest wird, noch das 3. Ei bzw. mehr Milchwasser nehmen). Den Teig gut so lange schlagen, bis er Blasen wird. Er sollte recht zäh von der Kelle fallen, nicht zu flüssig sein - sonst klebt er dann als Klumpen beim Kochen am Topfboden! Mindestens 30 Minuten quellen lassen, lieber etwas länger.

Portionsweise mit einem Knöpflisieb in siedendes Salzwasser geben. Sobald sie nach oben steigen, sind sie gar. Mit dem Schöpfsieb herausholen und in eine vorgewärmte Schüssel geben. Mit Butterflocken versehen und ein bisschen mischen. Mit dem Rest des Teiges ebenso verfahren (ohne Butter kleben die Knöpfli gerne ziemlich aneinander).

Entweder gleich so servieren oder aber noch schnell in einer Bratpfanne anbraten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DolceVita4456

Ich habe die Knöpfli aus Mehl und Hartweizengrieß gemacht. Sie sind, in Butter geschwenkt, eine sehr schöne Beilage und haben uns sehr gut geschmeckt. LG DolceVita

06.04.2020 09:51
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Karo, in der Beschreibung steht: "Portionsweise mit einem Knöpflisieb in siedendes Salzwasser geben." Hier kannst Du Fotos von Knöpflisieben sehen: https://www.google.de/search?q=kn%C3%B6pflisieb&client=firefox-b&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwi2otGV85rPAhVEDsAKHaQvBoAQsAQIHQ&biw=1525&bih=691 Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

19.09.2016 09:25
Antworten
Karo007-test

Ich habe nicht ganz verstanden, wie die knöpfli ins Wasser kommen >:o)

18.09.2016 20:04
Antworten
Happiness

Hallo, ein schönes Rezept - ich habe noch etwas Salz zugegeben und 3 Eier benötigt. Ich bereite die Knöpfli gerne vor und brate sie dann in etwas Butter an. Wir hatten sie als Beilage zu Schweinefilet mit Kürbissauce. Liebe Grüsse Evi

26.11.2013 12:07
Antworten
Gina-59

Hallo, die Knöpfli sind mir sehr gut gelungen . Ich habe noch zusätzlich ein wenig zerlassene Butter in den Teig gegeben . Die Knöpfli wurden wunderbar fluffig . Ich habe sie mit geriebenen Bergkäse und angeschwitzten Zwiebeln serviert . Dazu gabs Blattsalat . Liebe Grüsse Gina

21.06.2010 21:52
Antworten