Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Saucen
Dips
Schwein
Kinder
Frittieren
Kartoffeln
Gluten
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Wurst - Puffer mit Gemüse

vor allem bei Kinder beliebt

Durchschnittliche Bewertung: 3.91
bei 21 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 25.09.2006 587 kcal



Zutaten

für
400 g Kartoffel(n), mehlig kochend
1 große Möhre(n)
1 Kohlrabi
1 Zucchini
300 g Bratwurst
2 Ei(er)
2 EL Mehl
Salz und Pfeffer
Muskat
200 g Schmand
1 EL Senf, mittelscharf
Butterschmalz, zum Braten
4 TL Tomatenketchup

Nährwerte pro Portion

kcal
587
Eiweiß
19,66 g
Fett
44,62 g
Kohlenhydr.
26,58 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Gemüse waschen und putzen. Kartoffeln, Möhre und Kohlrabi schälen, alles , auch die Zucchini fein raspeln. Bratwürste längs halbieren, dann quer in 1 cm breite Scheiben schneiden. Alles mit Eiern und Mehl mischen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Schmand und Senf verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.

Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, darin portionsweise Puffer braten. Evtl. im Ofen bei 100 Grad warm halten.

Die Gemüsepuffer auf Tellern anrichten. Jeweils 1 bis 2 EL vom Schmand-Dip dazu auf die Teller geben. Darauf etwas Ketchup klecksen und mit einem Holzstäbchen grob marmorieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

1stbeegee

vielen Dank für das tolle Rezept, meiner ganzen Familie hat es sehr gut geschmeckt :-) noch ein kleiner Tipp für alle, deren Puffer zerfallen sind: das geraspelte oder gestiftelte Gemüse würzen, kurz stehen lassen und den sich bildenden Saft abgießen, dann die Eier zugeben und statt normalem Mehl Kartoffelmehl verwenden, dann werden die Puffer perfekt

31.07.2013 19:46
Antworten
NadineCremefine

Suuuperlecker! Ich habe vorgebrühte Bratwurst genommen und diese vorher kurz angebraten...mmmh!

04.06.2012 19:39
Antworten
BockwurstmitBrot

Mein Mäkelfritzenkind hat diese Puffer geliebt! Ich hab allerdings die Zucchini weggelassen - mag mein Mann nicht - und hab mehr Möhren genommen. Mit Muskat als Gewürz für Kindergerichte wär ich allerdings eher vorsichtig. Habs weggelassen (ebenso wie die Soße, isst mein Kind eh nicht und für mich isses auch zu mächtig), hat trotzdem super geschmeckt. 4*

17.06.2010 21:44
Antworten
Sweet_Mama25

Hallo, ich habe die Puffer letzte Woche gemacht. Der Geschmack ist ganz gut, aber durch die Wurststückchen wurden die irgendwie nicht durch und wollten im allgemeinen nicht zusammen halten. vielleicht mache ich sie mal ohne Würstchen bzw. brate die extra dazu. LG, Sigrid

16.04.2010 23:54
Antworten
_mynona_

Bei uns gab es die Puffer gestern abend und sie haben uns (Mann, Söhnchen und mir) allen sehr gut geschmeckt! Leider sind mir die ersten auseinandergefallen, habe dann auch nochmal 2 Eier und viel Mehl drangemacht, dann hielten sie besser. Die Soße dazu schmeckt köstlich! Vielen Dank für dieses einfache und doch schmackhafte Gericht! Wird es bestimmt wieder geben. mynona

07.01.2010 16:10
Antworten
Waldhof

Hallo sramaravilla, sehr interessantes, kreatives und sicher auch schmackhaftes Rezept. Den 5ten Stern habe ich Dir wg. Ketchup nicht gegeben, ich bin nun mal K.-Hasser. Was meinst Du mit "die aus der Packung"? Liebe Grüße waldhof

27.07.2009 21:58
Antworten
ellitiertier

Hallo, eben gerade gekocht, schmeckt prima und ist leicht zu machen. Danke für die Idee !! Silvia

27.07.2009 14:59
Antworten
Fusselhase

Hm, sehr gut und lecker zugleich. Kann es nun sehr gut empfehlen. Silke

27.07.2009 11:40
Antworten
sramaravilla

Hallo Küchenfee, ich hab's schon mit beiden Sorten gemacht, bevorzuge aber die aus der Packung, weil die nicht so leicht auseinanderfällt. Beste Grüße, Anja

27.07.2009 11:20
Antworten
küchenfee05

Das Rezept hört sich lecker an, wüßte nur gern ob mit Rostbratwurst oder frische Bratwurst gemeint ist. LG Küchenfee05

27.07.2009 10:34
Antworten